Freitag, 15. November 2019 19:43 Uhr

Weltrekord: 72-Stunden-Talkshow ist zu Ende – das Video

Sebastian Meinberg und Ariane Alter mit Rekordwächterin Lena Kuhlmann. Foto: funk von ARD und ZDF/Fabian Stoffers/BR"

Am heutigen 17.30 Uhr ist der „72h Talkshow Weltrekord – Das schaffst du nie!“ erfolgreich zu Ende gegangen. Volle drei Tage lang waren die funk-Hosts Ariane Alter und Sebastian Meinberg durchgehend live auf ARD-alpha auf Sendung und haben damit einen neuen Guinness-Buch-Weltrekord für die längste TV-Talksendung aufgestellt.

Bisher hielten den Rekord zwei syrische Journalistinnen, die 2014 für 70 Stunden und 5 Minuten durchmoderiert hatten. Außer im Fernsehen wurde die Show auf dem YouTube-Kanal von „Das schaffst du nie!“ gestreamt, wo sie insgesamt 1,8 Mio. Aufrufe verbuchte*. Auch auf funk.net war das Talk-Ereignis zu sehen.

Weltrekord: 72-Stunden-Talkshow ist zu Ende - das Video

Foto: Lisa Hinder

Der Startschuss zu „72h Talkshow Weltrekord – Das schaffst du nie!“ war am Dienstag, 12. November 2019, um 17.30 Uhr mit einem Liveauftritt der österreichischen Rockband Wanda gefallen. Danach talkten die beiden Moderatoren fast ohne Schlaf 72 Stunden lang mit regelmäßig wechselnden Gästen, darunter Promis, Spezialist*innen und Wissenschaftler*innen. Insgesamt waren über 100 Gesprächspartner*innen dabei. Auch unterhaltsame Aktionen und Aufgaben, die Redakteur Marc Seibold den beiden Hosts stellte, waren Bestandteil der Sendung, die unter dem Motto „Werde mit uns jede Stunde ein Stückchen schlauer – 72 Stunden Smart-TV“ im Rahmen der ARD-Themenwoche „Zukunft Bildung“ lief.

„Vollkommen wahnsinnig“

„Wir sind officially amazing. In der ersten Stunde war ich müder als jetzt nach der Sendung. Da merkt man erst mal, was Adrenalin und Freude bringen“ sagte Ariane Alter. Und Sebastian Meinberg fügte hinzu:  „Es war anders als gedacht. Es war vollkommen wahnsinnig. 72 Stunden hören sich viel an, aber es ist unfassbar, wenn man in diesem Studio lebt. So viele Menschen kommen und gehen, so viele Bands gehen ein und aus. Gefühlt bin ich seit drei Wochen hier.“

Nur 5 Minuten Pause pro Stunde

Während der gesamten 72 Stunden prüfte die unabhängige Rekordwächterin Lena Kuhlmann die Einhaltung der vom Guinness-Buch vorgegebenen Regeln. Beispielsweise durften beide Hosts pro Stunde nur jeweils fünf Minuten Pause machen beziehungsweise diese Zeit ansammeln, um sich längere Auszeiten zu nehmen. Sebastian Meinberg legte die erste Ruhepause erst kurz nach der Halbzeit ein, Ariane Alter sogar erst nach über 41 Stunden. Zitrusfrüchte und Koffein halfen den beiden, gegen die Müdigkeit anzukämpfen. Mehrere Garnituren Wechselkleidung, Yoga- und Pilates-Übungen, Zähneputzen vor laufender Kamera oder neues Make-Up sorgten für Frische zwischendurch.

Ihre Fans auf YouTube fieberten die ganze Zeit mit. Zwischendrin gab es immer wieder medizinische Checks.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren