04.08.2020 23:15 Uhr

Willi Herren: „Ich bin einfach zu emotional, das ist das Problem“

Die amtierende Gewinnerin Janine Pink, die Mutter der „Promi Big Brother“-Sieger, Jenny Elvers, und der absolute Trash-TV-Experte Willi Herren sprechen in der SAT.1.-Late-Night-Talkshow "Dinner Party" offen und ehrlich über ihre Erlebnisse unter Dauerbeobachtung.

imago images / Future Image

Willi Herren ist ja ein Tausendsassa der Unterhaltungsbranche und bekennender Trash-TV-Fan. Es gibt kaum ein Format dieses Genres bei dem der heute 45-Jährige nicht mit gemacht hat. Und wenn er nicht mit machen darf, schaut er es sich an.

Willi Herren: "Ich bin einfach zu emotional, das ist das Problem"

RTLZWEI

Willi Herren kennt sich aus

Bekannt wurde Herren durch seine Rolle als Oliver „Olli“ Klatt, die er von 1992 bis 2007 in der „Lindenstraße“ spielte. Heute ist der Ballermann-Entertainer nicht nur Dauergast in Trash-Formaten, sondern auch die Presse ist voll mit Meldungen über den sympathischen Chaoten, dem seine „Leidenschaft und Ehrlichkeit“ bisher immer den Sieg gekostet hat. Eines ist sicher, der ewige Zweite wird solange weiter machen, bis er endlich mal einen TV-Sieg mit nach Hause bringt.

Zwischen ihm und Moderator Simon Beeck entspann sich u.a. folgender Dialog. Da sprach Herren über seine Leidenschaft in Reality-Shows und warum er der ewige Zweite bleibt.

Willi Herren: "Ich bin einfach zu emotional, das ist das Problem"

Foto: Good Times/SAT.1

Willi über Fluch und Segen

Simon Beeck: „Was glaubst du warum reicht es nie zum Sieg? Man muss dazu sagen, Willi Herren ist lebender Reality-Trash-Fan und du schaust alles und schaust nicht nur alles, du machst auch überall mit.“
Willi Herren: „Ich bin bekennender Fan … ich gucke so viele Trash-Formate!“
Simon Beeck: „Aber dann müsstest du doch wissen, wie es funktioniert und wie es läuft, dass man gewinnt!?“
Willi Herren: „Das ist das Problem, ich bin einfach zu emotional. Ich gehe dort mit so viel Herz rein und lebe das alles so. […] Ich bin einfach mit zu viel Herz dabei. Das ist Fluch und Segen zu gleich.“

Simon Beeck: „Du gehst aber auch schnell die Leiter hoch.“
Willi Herren: „Absolut, wenn mir einer auf den Sack geht, dann … im normalen Leben bin ich nicht so … aber wenn man da drinnen ist, dann ist man irgendwann durch und Sachen werden aus dem Kontext gerissen und man wird falsch zitiert.“

Übrigens: Am 5. August steigt Willi Herren in der 3. Folge von „Kampf der Realitystars“ (ab 20.15 Uhr bei RTLZWEI) ein.

Willi Herren: "Ich bin einfach zu emotional, das ist das Problem"

Foto: Good Times/SAT.1

Willi Herren: Seine Trash-TV-Meilensteine

2004: Willi Herren verliert beim „RTL-Promiboxen“
2004: „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ (2. Staffel)
2010: Gastspiel in der Pseudo-Doku-Soap „Mieten, kaufen, wohnen“
2015: „Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!“
2017: „Promi Big Brother“ (5. Staffel)
2019: „Das Sommerhaus der Stars“ (mit Ehefrau Jasmin)
2020: „Kampf der Realitystars – Schiffbruch am Traumstrand“

Galerie

Was ist die Dinner Party?

In der Sendung „Dinner Party – Der Late-Night-Talk“ beleuchten Moderatorin Sarah Valentina Winkhaus oder Moderator Simon Beeck den Lebensweg eines prominenten Gastes und bekommt bei leckerem Essen und guten Getränken ganz private Einblicke in dessen Leben. In jeder Folge wird der Hauptgast durch einen prominenten oder nicht prominenten Freund überrascht, der ganz persönliche Geschichten aus dem gemeinsamen Leben erzählen kann.

Aufgrund der aktuellen „Promi Big Brother“-Staffel, die ab dem 07. August 2020 läuft, legt die „Dinner Party“ eine kleine Sommerpause ein. Am 01. September 2020 begrüßt Simon Beeck dann auf dem gewohnten Sendeplatz Moderatorin Alina Merkau und direkt im Anschluss Schauspielerin Jasmin Schwiers.