15.07.2020 21:50 Uhr

Willi Herren nach Knast-Aufenthalt: „Wurde mit Bambusstöcken geschlagen“

Mit „Kampf der Realitystars" startet RTLZwei ein neues Format, bei dem Mal wieder mehr oder weniger bekannte deutsche Promis aufeinander losgelassen wurden. Gedreht wurde das Ganze bereits Anfang Februar in Thailand. Mit von der Partie war dabei auch Willi Herren, der bei seiner Einreise allerdings festgenommen wurde.

imago images / Noah Wedel

„Ich hatte meinen Pass verloren und als gestohlen gemeldet. Kurz danach habe ich ihn aber wiedergefunden. Am Flughafen in Thailand führte das aber zu Problemen“, schilderte der 45-Jährige gegenüber der „Bild“-Zeitung.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Willi Herren (@williherren) am Apr 30, 2020 um 3:03 PDT

Missverständnis

„Ich wurde festgehalten und erst auf Thailändisch, dann auf Englisch befragt. Ich habe natürlich nichts verstanden“, erklärte er außerdem. Da sich Herren und die Beamten also nicht einigen konnten, machten diese kurzen Prozess und sperrten ihn in eine Zelle, im Flughafen-Knast in Phuket.

Für den deutschen TV-Star gab es dort aber keine extra Würste, denn weiter erzählte er: „Das war total unangenehm. Ein Wärter hat mich mit Bambusstöcken geschlagen. Ich wollte mit Gesten durch die Gitterstäbe zeigen, dass ich mein Handy zum Telefonieren brauche. Das haben die Wärter wohl falsch verstanden. Ich saß mit zwei Indern in der Zelle, ich hatte keine Ahnung, wer die waren und was sie verbrochen hatten.“

Die hier sind ebenfalls mit dabei

Doch nach nur wenigen Stunden gab es Entwarnung und der 45-Jährige wurde wieder entlassen. Unter der Voraussetzung zunächst nach Deutschland zurückzufliegen, um die Sache mit seinem Pass zu klären.

Aus diesem Grund konnte Willi Herren nicht von Beginn an beim Dreh dabei sein. Neben dem ehemaligen „Sommerhaus der Stars“-Teilnehmer werden unter anderem auch BTN-Star Sandy Fähse sowie Sängerin Annemarie Eilfeld mit von der Partie sein. Die Show gibt es ab dem 22. Juli, um 20.15 bei RTLZwei zu sehen. Moderatorin wird Cathy Hummels sein.