13.09.2020 09:55 Uhr

Wolfgang Bahro wäre bei „GZSZ“ fast gestorben

Wolfgang Bahro ist ein echtes "GZSZ"-Urgestein. Seit rund 28 Jahren spielt der Berliner den Bösewicht "Joe Gerner". Während der Zeit hat er so einiges erlebt.

imago images / POP-EYE

Vor seinem 60. Geburtstag am 18 September blickt Wolfgang Bahro auf seine turbulente Zeit bei „GZSZ“ zurück. Bereits seit Anfang 1993 ist der Schauspieler Teil der beliebtesten und erfolgreichsten Daily-Soap Deutschlands. Doch während der rund 28 Jahre hat der Serien-Star so einiges erlebt.

Wolfgang Bahro wäre bei "GZSZ" fast gestorben

Wolfgang Bahro 1994, imago images / BRIGANI-ART

Scheinwerfer kippte in seine Richtung

Einmal wäre er am Set sogar beinah gestorben, wie er jetzt gegenüber „Bild am Sonntag“ verraten hat. „Ein Mitarbeiter ist vor einigen Jahren an ein Kabel gestoßen, an dem ein Scheinwerfer hing. Der kippte dann so langsam in meine Richtung“, so Wolfgang Bahro. „Ich dachte nur: Ups, Elektrik und Wasser vertragen sich doch nicht so gut, und bin ganz schnell aus dem Wasser gesprungen. Da sprühten auch schon die Funken, als der Scheinwerfer im Wasser versank.“

Nicht der einzige Unfall

Doch der Schauspieler hatte Glück im Unglück. Doch das war bei Weitem nicht der einzige Unfall, in den Bahro verwickelt war. Während die meisten Effekte heutzutage virtuell erzeugt werden, mussten sich die Darsteller früher noch selbst einigen Gefahren aussetzen.

Die meisten Effekte werden heute am Computer erzeugt, doch vor einigen Jahren sah das noch anders aus. Einmal musste Wolfgang alias „Jo Gerner“ beispielsweise ein belastendes Schriftstück verbrennen, worauf ein Feuer entstanden ist. Dabei fackelte sich der Darsteller eine Augenbraue ab.

Aufnahme wurde übernommen

„Der Regisseur fand die Aufnahme hervorragend und mir fehlte die rechte Augenbraue“, so der Serien-Star einmal gegenüber dem „Bunte“-Magazin. Doch trotz der Unfälle, die glücklicherweise glimpflich endeten, blieb der Berliner bis heute Teil des „GZSZ“-Casts. Dabei wollte er früher eigentlich nur 2 Monate lang bleiben.

Galerie

Wolfgang Bahro wollte nur kurz bei „GZSZ“ bleiben

„Ich wollte die Rolle des Jo Gerner eigentlich nur zwei Monate spielen. Dann sind aber 28 Jahre daraus geworden“, so Bahro gegenüber der „Bild“. Anfang der 90er war er nämlich absolut kein Fan der Serie, wie er weiter verraten hat. Mittlerweile ist die Soap einer ein fester Bestandteil seines Lebens geworden.

Am 18. September feiert Bahro seinen 60. Geburtstag. TVNOW lässt den Jubilar mit einer Dokumentation hochleben. Titel: „Keinen haben wir Gerner – Happy Birthday Wolfgang Bahro!“. Pünktlich zum Geburtstag stellt das Streaming-Portal die Doku zur Verfügung.

Das könnte Euch auch interessieren