16.03.2020 20:18 Uhr

Zwangspause auch für „Das Traumschiff“

ZDF/ Dirk Bartling.

Die Dreharbeiten zu dem beliebten TV-Format ‚Das Traumschiff‘, in dem auch der Schlagersänger Florian Silbereisen mit von der Partie ist, wurden aufgrund der aktuellen Corona-Krise ausgesetzt.

Die Produktion mit dem 38-jährigen Frauenschwarm Silbereisen wird jedoch nur stillgelegt und nicht abgesagt. Nach Informationen von ‚t-online.de’ müssen sich die Fans keine Sorgen machen, da die Folgen, die an den Oster- und Weihnachtsfeiertagen gezeigt werden sollen, nicht in Gefahr sind.

Bis zum Ende der Osterferien

In einem Statement des ZDFs wurde nun bekanntgegeben: „Auch wenn das Risiko einer Infektion an Bord des ‚Traumschiffs‘ momentan gering ist, wurde aufgrund der aktuellen Lage entschieden, den Drehplan anzupassen.“ Und weiter: „Die Dreharbeiten werden nach Abschluss der Folge ‚Das Traumschiff: Kapstadt’ pausieren. Es ist geplant, den Dreh der Schiffsszenen für die Folge ‚Das Traumschiff: Seychellen‘ zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.“

Hanna Liebhold (Barbara Wussow, r.) ist es gelungen, Kapitän Max Parger (Florian Silbereisen, l.) zu einem "Skiausflug" in die goldenen Sanddünen zu überreden.

ZDF/ Dirk Bartling.

Am Sonntag (15. März) wurde bestätigt, dass ein Mitarbeiter des Senders positiv auf das neuartige Virus getestet wurde: „Wo immer das möglich und vertretbar ist, soll Arbeit im Homeoffice umgesetzt werden. Die Regelung gilt ab sofort und zunächst bis zum Ende der Osterferien“, so der Sender weiter. Sobald sich die Situation rund um das Virus beruhigt hat, sollen die Dreharbeiten wie geplant fortgesetzt werden.

Am 12. April läuft die neue Folge „Marokko“. Unter Leitung von Kapitän Max Parger nimmt das „Traumschiff“ dieses Mal Kurs auf Marokko (siehe unsere Fotos). Dort erleben nicht nur die Gäste unvergessliche Momente, sondern auch die Crew selbst. Und Hanna Liebhold (Barbara Wussow, r.) ist es gelungen, Kapitän Max Parger (Florian Silbereisen, l.) zu einem „Skiausflug“ in die goldenen Sanddünen zu überreden.