13.03.2020 12:46 Uhr

„A Quiet Place 2“: Kinostart wird abgesagt

Paramount Pictures

Im Hinblick auf die aktuelle Verbreitung des Coronavirus sowie die damit verbundenen aktuellen Reise- und Versammlungsbestimmungen, hat sich Paramount Pictures nach reiflicher Überlegung entschlossen, den weltweiten Kinostart von „A Quiet Place 2“ zu verschieben.

Ursprünglich sollte die Fortsetzung des Thrillers am 19. März in die Kinos kommen. Ein neuer Kinostart ist nicht bekannt. In einer Mitteilung heißt es: „Wir unterstützen und glauben an die Besonderheit des gemeinsamen Kinoerlebnisses und freuen uns, Euch dieses dann zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr zu ermöglichen, sobald die Auswirkungen dieser Pandemie auf den globalen Kinomarkt besser einzuschätzen sind.“

"A Quiet Place 2": Kinostart wird abgesagt

Paramount Pictures

Übrigens: Disney sagte unterdessen die Starts seiner Filme „Mulan“, „Lucy In The Sky“, „Downhill“, „The New Mutant“ und „Antlers“ ab.?

Auch bei „A Quiet Place 2“ führt Multitalent John Krasinski („Jack Ryan“, „The Office“) wieder Regie und zeichnet außerdem für das Drehbuch und als Produzent verantwortlich.

Die weibliche Hauptrolle wird auch in der Fortsetzung von Hollywoodstar und Golden-Globe-Preisträgerin Emily Blunt („Mary Poppins? Rückkehr“, „Sicario“) gespielt, die für den ersten Teil mit dem SAG-Award als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet wurde.

Darum geht’s

Die tödliche Gefahr durch die ebenso grausamen wie geräuschempfindlichen Kreaturen ist noch immer allgegenwärtig. Jeder noch so kleine Laut könnte ihr letzter sein. Evelyn (Emily Blunt) ist mit ihren Kindern Regan (Millicent Simmonds), Marcus (Noah Jupe) und dem Baby nun auf sich allein gestellt. Weiterhin muss die Familie ihren Alltag in absoluter Stille bestreiten. Als sie gezwungen sind, sich auf den Weg in das Unbekannte aufzumachen, merken sie schnell, dass hinter jeder Abzweigung weitere Gefahren lauern. Eine lautlose Jagd beginnt …

Das könnte Euch auch interessieren