Samstag, 12. Mai 2018 07:59 Uhr

Abigail Breslin traute sich am Set nicht, ihre Meinung zu sagen

Abigail Breslin bedankt sich bei ihren Eltern für deren Erziehung. Bereits mit drei Jahren stand die ‚Little Miss Sunshine‘-Darstellerin schon vor der Kamera, denn Schauspielerin zu werden, war immer ihr Traum gewesen. Ohne ihre Eltern wäre eine Kindheit wie jede andere allerdings nicht möglich gewesen.

Abigail Breslin traute sich am Set nicht, ihre Meinung zu sagen

Abigail Breslin mit ihrem Dirty-Dancing-Kollegen Colt Prattes,. Foto: Nicky Nelson/WENN.com

In einem Interview mit ‚InStyle‘ drückt die heute 22-jährige Schauspielerin aus dem ‚Dirty Dancing‘-Remake ihren unermesslichen Dank an ihre Eltern aus: „Sie hat mir schon in einem sehr, sehr, sehr jungen Alter beigebracht, für mich einzustehen und nicht zu glauben, dass meine Meinung nicht zählt. Sie meinten ‚Sag immer, was du denkst.‘ Ich kann mich nicht erinnern, eine Eingebung gehabt zu haben, Schauspieler zu werden… aber seit ich denken kann, wollte ich das tun. Meine Mama hat mir gesagt, dass wenn ich es werden will, auch werden kann. Wenn nicht, kann ich zu jeder Zeit aufhören. Meine Eltern waren großartig. Sie haben alles dafür getan, dass ich ganz normal aufgewachsen bin, so normal wie jedes andere Kind.“

Quelle: instagram.com

Da war halt damals so

Die ‚Beim Leben meiner Schwester‘-Darstellerin dankt besonders ihrer Mutter für die Unterstützung: „Ich habe einen Film gedreht, als ich elf Jahre alt war, und musste viele Stunts machen wie Klettern und so. Ich habe mir Sorgen gemacht ‚Oh Gott, ich schaffe das niemals.‘ Aber meine Mama meinte dann ‚Was meinst du? Das ist doch gar nichts.‘ Das hat mir damals sehr geholfen.“ Die Anfänge ihrer Schauspielkarriere waren nämlich nicht immer einfach.

„Oft hatte ich am Set das Gefühl, nicht meine Meinung sagen zu können und mich selbst nicht ausdrücken zu können, weil ich doch nur das kleine Mädchen war und meine Gedanken niemanden interessieren. Das lag nicht an den Leuten, mit denen ich gearbeitet habe, sondern an den Normen der Gesellschaft“, so Breslin gegenüber dem Magazin.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren