Alles über Anya Taylor-Joy, die Überfliegerin des Jahres!

Alles über Anya Taylor-Joy, die Überfliegerin des Jahres!
Alles über Anya Taylor-Joy, die Überfliegerin des Jahres!

PHIL BRAY/NETFLIX

08.03.2021 21:00 Uhr

Anya Taylor-Joy ist nicht erst seit 2021 in aller Munde: Die 24jährige argentinisch-britische Actrice, die in Miami geboren ist, startete 2015 als Model.

Soweit, so gut. Als Anya 2020 auf dem Sofa in der James-Corden-Show sitzt, sprudelt es nur so aus ihr heraus, wie merkwürdig die Umstände waren, als sie entdeckt wurde. Die Schöne war gerade ihren Hund ausführen, als sie bemerkte, dass ihr ein Wagen folgte. Ihr erster Impuls war, den Hund auf dem Arm zu nehmen und zu rennen.

Taylor-Joy hat es sich nicht nur anders überlegt, sondern dem Mann, der ihr aus dem geöffneten Fenster ein Angebot gemacht hat, sogar zugehört. Der Typ hinterm Steuer war der Chef einer Model-Agentur und Anya warf ihre Fluchtpläne über Bord, blieb wie angewurzelt stehen. Und schwuppdiwupp startete sie eine Modelkarriere!

Alles über Anya Taylor-Joy, die Überfliegerin des Jahres!

© IMAGO / ZUMA Wire

Durchbruch mit „Split“

Anyas internationaler Durchbruch 2016 kam mit „Split“. Die Hauptrolle(n) spielt der Schotte James McAvoy („Abbitte“, alle X-Men-Filme) als Kevin, in dem aber ganze sieben Charaktere wohnen, die abwechselnd hervortreten und sehr unterschiedliche Temperamente haben. Dissoziative Identitätsstörung heißt das in der Wissenschaft. Kevin hat so einen an der Waffel, dass er meint, drei junge Frauen zu entführen ist eine gute Idee. Zwei von den jungen Frauen sind strunzlangweilig und Durchschnitt, aber die dritte, Casey, die lohnt einen Blick, weil sie von Taylor-Joy gespielt wird.

Casey ist ein Zufallsopfer, eine Außenseiterin und das ist in der brenzligen Situation nicht die schlechteste Voraussetzung, mit einem Typen fertig zu werden, den es in siebenfacher Ausführung gibt. „Split“ ist ein Psychothriller, mit dem Anya mehr als einen Achtungserfolg hingelegt hat – „Split“ war ihr internationaler Durchbruch.

Umgeben von Superstars in „Peaky Blinders“

Die Stardichte um Anya nimmt danach auffällig zu. „Peaky Blinders“ – das sind die sich kloppenden Kleinkriminellen – ist ein Serien-Universum in 5 Staffeln mit großer Strahlkraft. Der ungekrönte König in der Rolle des Anführers Thomas Shelby, ist der 44jährige Schauspieler Cilian Murphy („Breakfast on Pluto“, The Wind that shakes the Barley“, „A Quiet Place 2“). Der charismatische Ire mit den stahlblauen Augen bekommt 2019 in Staffel 5, die mit der Weltwirtschaftskrise 1929 beginnt, Unterstützung von Taylor-Joy, die in der Rolle der ätzenden Manipulatorin Gina Gray glänzt. Gina flüstert ihrem Mann Michael ein, sich gegen den Big Boss aufzulehnen. Herrlich tückisch mit viel honigsüßem Gift geht die smarte Taylor-Joy ihrer Rollenaufgabe nach.

Sie kann auch Animation: „Der dunkle Kristall“

Nicht die Bohne eitel! Als Taylor 2019 die Rolle der Gelfling-Prinzessin Brea in dem Fantasy-Abenteuer „Der dunkle Kristall: Die Ära des Widerstands“ angeboten wurde, sagte die Schauspielerin sofort zu, obwohl sie „nur“ als Animation mit Stimme auftritt. Der Grund liegt auf der Hand – die Geschichte wurde von Muppets-Erfinder Jim Henson höchstpersönlich kreiert. Außerdem zeigt die Bereitschaft, sich selbst nicht zu zeigen, sondern von einer „Puppe“ dargestellt zu werden, wie breit gefächert die Schauspielerin sich schon mit Anfang 20 aufgestellt hat.

In der Produktion, in der sie 10 Folgen lang mitspielt, ist Taylor Joy in äußerst illustrer Gesellschaft, z.B. Sigourney Weaver, Helena Bonham Carter und „The Kingsmen“-Star Taron Egerton.

Mit Jane Austens „Emma“ hat es Wumms gemacht!

2020 kam „Emma“ in die Kinos. Leider nur kurz, dann hat Corona der Literaturverfilmung einen fetten Strich durch die Rechnung gemacht. Anya Taylor-Joy als Emma Woodhouse zu erleben ist die reine Freude. In der frisch aufgelegten Verfilmung des Klassikers stimmt einfach alles. Die Besetzung, die Ausstattung und die Kostüme sowieso. Neben Anya spielen in der zeitlosen Romanze Stars wie Bill Nighy („Tatsächlich Liebe“) ihren Vater, Mr Woodhouse und Mia Goth die tollpatschige Mrs Smith. Der Mann fürs Leben – George Knightley – den Emma einfach nicht sieht, wird von dem Musiker und Schauspieler Johnny Flynn (35) darstellt. Die beiden geben sich ordentlich die Kante. „Emma“ ist ohne Einschränkung zu empfehlen.

Golden Globe & Criticvs Choice Award für „Das Damengambit“

Die Mini-Serie „Das Damengambit“ ist ein Netflix-Hit. Anya spielt eine junge Frau aus dem Waisenhaus, die entdeckt, das Schach ihr Ding ist.
Elisabeth „Beth“ Harmon (Anya Taylor-Joy) spielt ein Schachgenie, das die Weltmeisterschaft gewinnen will. Sie ist hochbegabt – und ein totales Desaster zugleich.

Der Hausmeister des Waisenhauses, Mr. Shaibel (Bill Camp), bringt Beth das Spiel der Könige bei und das gelingt auch, obwohl sie von dem Heimpersonal medikamentenabhängig gemacht wird. Als 2. Handicap in Sachen Hochleistungsdenken kommen später noch heftige Alkoholprobleme dazu. Anya Taylor-Joy als Beth zeigt es der männlich dominierten Schachwelt und für diese Tour de Force hat sie zu recht den Golden Globe und am Sonntag auch den Critics Choice Award als Beste Hauptdarstellerin in einer Mini-Serie gewonnen. (Kinotante Katrin)