Montag, 28. Januar 2019 08:50 Uhr

Anne Hathaway: Neuer Thriller „Serenity“ floppt in Amerika

Der Thriller „Serenity“ mit Anne Hathaway und Matthew McConaughey startet in Nordamerika mit wenig Erfolg. Er landet nur auf dem achten Platz im wöchentlichen Ranking. Auf Platz eins bleibt „Glass“.

Anne Hathaway: Neuer Thriller "Serenity" floppt in Amerika

Foto: Joseph Marzullo/WENN.com

Es ist eines der schlechtesten Debüts in Anne Hathaways Karriere. Der neue Thriller „Serenity“, in dem die Oscar-Gewinnerin die weibliche Hauptrolle spielt, hat an seinem ersten Wochenende in den nordamerikanischen Kinos nur 4,8 Millionen Dollar (4,2 Millionen Euro) eingespielt, wie der „Hollywood Reporter“ berichtete.

Damit landete „Serenity“ auf dem achten Platz der Charts.

„Glass“ immer noch an der Spitze

Den ersten Platz belegte erneut der Fantasy-Film „Glass“ um den jungen Mann Kevin Wendell Crumb, der an einer multiplen Persönlichkeitsstörung leidet. „Glass“ ist als Fortsetzung des Thrillers „Split“ von 2016 gedacht und spielt im gleichen filmischen Universum wie „Unbreakable“ aus dem Jahr 2000. Er brachte an seinem zweiten Wochenende in den USA und Kanada 19,1 Millionen Dollar ein (16,8 Millionen Euro).

Auf Rang zwei folgte die Tragikomödie „Mein Bester & Ich“ mit 12,2 Millionen Dollar (10,7 Millionen Euro), dahinter der Superhelden-Film „Aquaman“ mit 7,4 Millionen Dollar (6,5 Millionen Euro).

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren