Donnerstag, 8. November 2018 21:08 Uhr

„Avatar 2“: Alles, was man wissen muss

Acht Jahre sind vergangen, seit James Camerons „Avatar“ neue kommerzielle Maßstäbe setzte und 3D kurzzeitig wieder zum Tech-Thema machte. Geplant ist jedoch bereits eine Menge: Zunächst war ein Sequel angekündigt, dann zwei, und zuletzt gar fünf Filme, die in der Welt von „Avatar“ angesiedelt sein sollen.

"Avatar 2": Alles, was man wissen muss

Foto: Supershine/Shutterstock

Hier kommen die Fakten, die bislang über „Avatar 2“ bekannt sind.

1. Produktionsstart

Die Produktion von Teil 2 begann am 25. September 2017. Eigentlich hätten den Dreharbeiten schon 2016 beginnen sollen, aber die Koordination der diversen Sequels bereitete wohl Probleme…

2. Potenzielle Titel

Es soll nicht bei der schnöden Nummerierung bleiben. Laut „DigitalSpy“ kursieren folgende Titel für die Teile 2 bis 5: „Avatar: The Way of Water“, „Avatar: The Seed Bearer“, „Avatar: The Tulkun Rider“ sowie „Avatar: The Quest for Eywa“.

3. Starttermin

Die Starttermine der Sequels stehen allesamt schon fest, könnten sich aber natürlich noch verschieben. Nach derzeitigem Stand sind dies der 18. Dezember 2020 (für „Avatar 2“), der 17. Dezember 2021 („Avatar 3“), der 18. Dezember 2024 („Avatar 4“) und der 18. Dezember 2025 („Avatar 5“).

4. Cast

Dem Vernehmen nach sind die heißgeliebten Schauspieler aus dem ersten Teil auch künftig wieder mit von der Partie. Das gilt sogar für Sigourney Weaver und Bösewicht Stephen Lang, obwohl ihre Figuren in „Avatar“ ums Leben kamen. Zoe Saldana, zwischenzeitlich erfolgreich als „Gamora“ im Marvel Cinematic Universe, kehrt zurück als Na’vi-Prinzessin Neytiri. Sam Worthington wird erneut Jake Sully spielen. Und auch Kate Winslet soll in der Rolle der Ronal Teil des Avatar-Universums werden.

5. Story

Teil 2 soll einige Jahre nach den Ereignissen in „Avatar“ angesiedelt sein. Sully ist nun Häuptling und Neytiri die Hohe Priesterin – die Handlung wird sich jedoch auf die Kinder der beiden fokussieren.

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren