13 Jahre später„Avatar 2“: Hier sind die ersten Bilder zum Kino-Megaspektakel

Sebastian GrünbergerSebastian Grünberger | 13.01.2022, 16:42 Uhr

Mark Fellman/ © 2022 20th Century Studios.

Am 14. Dezember 2022 ist es endlich soweit: Regie-Legende James Cameron veröffentlicht „Avatar 2“. Erste offizielle Bilder lassen Großes erahnen.

2009 begeisterte Regie-Visionär James Cameron (67) mit seinem CGI-Epos „Avatar“ die ganze Welt — und setzte neue Maßstäbe. Gut Ding braucht offensichtlich Weile: Ende 2022 veröffentlicht Cameron den lange versprochenen, immer wieder verschobenen  zweiten Teil. Erste Bilder deuten bereits an, dass wir es einmal mehr mit einem Meilenstein des Kinos zu tun haben.

Mark Fellman/ © 2022 20th Century Studios.

Davon handelt „Avatar 2“

„Avatar 2“ — so der Arbeitstitel, der endgültige Titel steht noch nicht fest — ist rund ein Jahrzehnt nach der Handlung des ersten Films angesiedelt. Im Zentrum steht das Leben der Family Sully — Jake, Neytiri und die gemeinsamen Kinder — und „von dem Ärger, der sie verfolgt und was sie auf sich nehmen, um einander zu beschützen; sowie die dramatischen Erlebnisse und die Kämpfe, die sie führen, um zu überleben“, so die offizielle Info.

James Cameron bei der Arbeit

Mark Fellman/ © 2022 20th Century Studios.

„Batman“, „Top Gun“, „Avatar“: Die Kino-Blockbuster 2022

Diese Schauspieler sind bei „Avatar 2“ wieder mit dabei

In puncto Schauspielerensemble setzen James Cameron und sein Co-Produzent Jon Landau (61) auf eine Mischung aus dem altbewährten Team samt Neuzugängen.  Mit dabei sind wieder Zoe Saldana (43), Sam Worthington (45), Stephen Lang (69), CCH Pounder (69), Giovanni Ribisi (47) und Sigourney Weaver (72). Einen hochprominenten Neuzugang gibt es mit „Titanic“-Star Kate Winslet (46) ebenfalls.

Mark Fellman/ © 2022 20th Century Studios.

Neues Zeitalter des 3D-Kinos

Mit „Avatar 2“ möchte Cameron „ein neues Zeitalter des 3D-Films“ einläuten – das verkündete er selbst im Rahmen seiner Einführung als Ehrenmitglied der “Society Of Motion Picture And Television Engineers”. Dazu holte er sich unter anderem den Drehbuchautor Josh Friedman (55) an Bord. „Avatar 2“ erscheint später als geplant – die Arbeiten hätten eigentlich bereits 2017 losgehen sollen, wurden aber drei Jahre nach hinten vorschoben. Cameron plant auch weitere Teile des Epos.