Sonntag, 16. Dezember 2018 13:32 Uhr

„Avengers“-Regisseure: Deshalb ist Superman so schwierig

Die beiden „Avengers„-Regisseure Joe und Anthony Russo haben höchsten Respekt vor der Entwicklung einer Figur wie Superman im Filmkontext.

"Avengers"-Regisseure: Deshalb ist Superman so schwierig

Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Joe und Anthony Russo haben mit „Avengers: Infinity War“ die Quadratur des Kreises geschaffen: Einen actiongeladenen Film mit unzähligen Figuren nicht nur konsistent, sondern unterhaltsam und sogar bewegend zu gestalten.

Trotz dieser Großtat und ihren Erfahrungen mit der Entwicklung vieler Marvel-Charaktere haben die beiden Regisseure großen Respekt vor einer Figur wie Superman.

Quelle: giphy.com

Je mächtiger, desto schwieriger

In einem Interview mit dem „Business Insider“ sagte Joe Russo, der „Mann aus Stahl“ sei ein „sehr schwieriger Charakter“: „Du musst einen emotionalen Makel oder eine Charakter-Schwäche finden, um sie verletzbar zu machen.“

Anthony Russo ergänzte: „Je mächtiger eine Figur ist, desto schwieriger wird es, mit ihr auf der erzählerischen Ebene umzugehen. Als Geschichtenerzähler und beim Ausloten von Figuren suchen wir immer nach Verwundbarkeiten, denn dadurch werden Charaktere interessant. Ihre Kräfte sind nur oberflächlich interessant, aber sie werden tiefgründiger, wenn man spürt, dass ihnen bestimmte Stärken fehlen. Generell gilt: Je mächtiger eine Figur ist, desto schwieriger ist er.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren