Montag, 1. Oktober 2018 09:05 Uhr

„Babylon Berlin“: Auftakt mit fast 8 Millionen Zuschauern

Der Sonntagabend ist heilig. Doch der Verlust des „Tatorts“ stellte offenbar kein Problem dar. Mit 7,83 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 24,5 Prozent gelang „Babylon Berlin“ gestern ein hervorragender Start im Ersten.

"Babylon Berlin": Auftakt mit fast 8 Millionen Zuschauern

Foto: Frederic Batier

Auch für das jüngere Publikum waren die ersten drei Folgen der 16-teiligen Serie von Tom Tykwer, Henk Handloegten und Achim von Borries ein Hingucker: 21,2 Prozent Marktanteil erreichte die Serie, die vor einem Jahr bei SKY anlief, bei den 14- bis 49-Jährigen. Die nachfolgende Dokumentation „1929 – Das Jahr Babylon“ (rbb) sahen 4,09 Millionen Zuschauer (Marktanteil 19,1 Prozent).

Wie lief’s bei der Konkurrenz? Das ZDF holte mit dem Film „Inga Lidström: Die andere Tochter“ immerhin 5,10 Mio Zuschauer. Bei RTL schauten „Mechanic: Resurrection“ 3,4 Mio, bei SAT.1 sahen nur 1,86 Mio „Fack Ju Göhte„. „Grill den Profi“ mit Steffen Henssler bei VOX wollten 1,45 Mio sehen.

"Babylon Berlin": Auftakt mit fast 8 Millionen Zuschauern

Foto: Frederic Batier

In über 100 Länder verkauft

Der Erfolg von „Babylon Berlin“ – mit 40 Millionen Euro Budget die bislang teuerste deutsche Serie – ist also nicht zu stoppen. Die Produktion von X Filme Creative Pool in Koproduktion mit ARD Degeto, Sky und Beta Film erhielt bereits zahlreiche Auszeichnungen, wurde in rund 100 Länder verkauft und begeisterte bisher nicht nur die Kritiker, sondern auch Zuschauer weltweit.

Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen jubelte: „Ein fulminanter Start! Im Ausland hat Babylon Berlin schon Siege gefeiert, nun wurde das erste Heimspiel in der großen Arena gewonnen. Für Babylon Berlin hat die ARD besondere Anstrengungen unternommen und ist neue Wege gegangen.“

"Babylon Berlin": Auftakt mit fast 8 Millionen Zuschauern

Foto: Frederic Batier

Christine Strobl, Geschäftsführerin ARD-Filmeinkaufsfirma Degeto: „Sensationell – ich bin sehr glücklich, dass unsere hochklassige und komplexe Serie das Publikum im Ersten von Beginn an so begeistert. Wir sind für diese Serie erzählerisch und bei der Zusammenarbeit mit unseren Partnern ganz neue Wege gegangen und das hat sich national und international absolut ausgezahlt. Es wird uns Antrieb sein, diesen Weg weiter zu gehen. Ich bedanke mich bei meinem Team der ARD Degeto und unseren Partnern, vor allem aber bei den drei Autoren und Regisseuren Tom Tykwer, Henk Handloegten und Achim von Borries, den Hauptdarstellern Liv Lisa Fries und Volker Bruch sowie allen Beteiligten für ihre Begeisterung und ihre kreative Leistung.“

Die Folgen 4 bis 6 zeigt Das Erste am kommenden Donnerstag, 4. Oktober 2018, ab 20:15 Uhr.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren