Montag, 17. Februar 2020 14:57 Uhr

Ben Barnes würde gerne bei „Rapunzel“-Film mitspielen

imago images / Future Image

Ben Barnes möchte gerne in die Rolle des Flynn Rider in dem Live-Action-Remake von ‚Rapunzel‘ schlüpfen. Der Schauspieler würde liebend gerne die Chance ergreifen und den gutaussehenden Dieb aus dem Animationsfilm ‚Rapunzel – Neu verföhnt‘ (2010) spielen.

So antwortete der 38-Jährige Ben Barnes auf einen Fanpost auf Twitter, welcher ein Foto von ihm und dem Disney-Charakter zeigte und schrieb dazu: „Ich bin dafür bereit @DisneyStudios… sogar für den kleinen Kinnbart! #Tangled.” Am Wochenende wurde berichtet, dass Disney ein Live-Action-Remake von ‚Rapunzel‘ machen möchte. Allerdings wurde noch nicht bestätigt, ob der Streifen mit dem Animationsfilm ‚Rapunzel – Neu verföhnt‘ zusammenhängt.

Nicht der Richtige?

Verantwortlich für das Drehbuch soll angeblich Ashleigh Powell (‚Der Nussknacker und die vier Reiche‘) sein. Doch nicht nur Barnes ist für die Rolle des Meisterdiebs zu begeistern. Auch Zachary Levi, der Flynn Riders Stimme im englischen Original spricht, äußerte sich bereits letztes Jahr darüber, dass er liebend gern den Ehemann der Prinzessin spielen würde, wenn Disney eine neue Version des Films machen möchte.

Sehr realistisch sei dies jedoch nicht, wie der Schauspieler selbst zugab: „So sehr ich auch gerne Flynn Rider in einem Live-Action-Film von ‚Rapunzel – Neu verföhnt‚ spielen würde, glaube ich, dass ich nicht der Richtige sein werde, die Rolle zu spielen, wenn es soweit ist.“ Er könne sich aber vorstellen, den Typ zu coachen:

„Ich werde sicher gehen, dass er versteht, was es bedeutet, aber ich denke, mein Haar wird Steve-Martin-weiß sein zu der Zeit, wenn sie ein Live-Action-Film von ‚Rapunzel – Neu verföhnt‘ machen“, erklärte er auf der Comic Con Experience in Köln.