Sonntag, 18. März 2018 11:18 Uhr

Benedict Cumberbatch: Das wars mit Doctor Strange

Laut Benedict Cumberbatch gibt es keine Pläne für einen zweiten Teil von ‚Doctor Strange‘. Der 41-jährige Schauspieler verkörperte in dem Marvel-Film die Titelrolle Dr. Stephen Strange, der die Erde vor magischen und mystischen Bedrohungen beschützt.

Benedict Cumberbatch: Das wars mit Doctor Strange

Doctor Strange/Stephen Strange (Benedict Cumberbatch) und Iron Man/Tony Stark (Robert Downey Jr.) i mneuen Avengers-Film. Foto: Chuck Zlotnick/Marvel Studios

Nachdem Gerüchte laut geworden waren, es sei ein zweiter Teil des Films in Planung, dementiert Cumberbatch diese Vermutungen und sagt gegenüber ‚Entertainment Weekly‘: „Nicht im Moment, nein. Der Masterplan ist noch immer im Wandel, also wäre es nicht okay, wenn ich spekuliere.“ Schon vor einer Weile sagte der Hollywoodstar, dass das Marvel Cinematic Universe vor einigen Veränderungen stehe.

Das Marvel-Universum ist ziemlich überfüllt

In dem Special Feature ‚Marvel Studios: The First Ten Years – The Evolution of Heroes‘ erklärt Cumberbatch den Fans der Comic-Verfilmungen: „Was wir bisher im Marvel Cinematic Universe gesehen haben, ist diese stetig wachsende Couture von Superhelden. Und ich denke, dass wir uns an einem Punkt befinden, wo dieses Universum, sogar auch in unserer Welt, ziemlich überfüllt geworden ist und kurz davor steht, in andere Dimensionen zu explodieren.“

Als Doctor Strange ist Benedict Cumberbatch ab 22. April übrigens in „Avengers: Infinity War“ zu sehen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren