Donnerstag, 19. September 2019 20:09 Uhr

Brad Pitt hofft auf „World War Z“-Sequel

Foto: imago images / Prod.DB

Brad Pitt verriet, dass das gecancelte ‚World War Z‘-Sequel von David Fincher ganz anders als alles andere war, das jemals produziert wurde.

Der 55-jährige Schauspieler stellte den ehemaligen United Nations-Ermittler Gerry Lane in Marc Forsters apokalyptischem Horror von 2013 dar, der auf dem gleichnamigen Roman von Max Brooks beruht.

Große Pläne

Der Star soll angeblich große Hoffnungen für das anstehende Projekt des ‚Social Network‘-Regisseurs gehabt haben. In einem Interview mit ‚Collider‘ erklärte er über das Projekt, das im Februar gecancelt wurde:

„Oh, es war gut, es war wirklich gut. Es war cool! Wir hatten eine echt gute Story, eine echt starke Geschichte.“ In dem gestrichenen Film wäre das ‚Fight Club‚-Duo nach zwei Jahrzehnten wieder gemeinsam auf der großen Leinwand zu sehen gewesen und Pitt ist froh darüber, an einem Projekt gearbeitet zu haben, das so langlebig ist.

Brad Pitt hofft auf "World War Z"-Sequel

Foto: imago images / Prod.DB

Er fügte hinzu: „Es war schon immer mein Ziel, Filme zu drehen, die andauern, die die Chance haben, 10, 20 Jahre lang zu überstehen und immer noch etwas zu sagen zu haben.“

Der ‚Ad Astra – Zu den Sternen‚-Darsteller verriet vor Kurzem, dass sich sein Fokus veränderte, weil er bei der Auswahl seiner Rollen jetzt wählerischer vorgeht und die Arbeit mit seiner Produktionsfirma Plan B priorisiert.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren