Freitag, 14. Februar 2020 14:51 Uhr

Bradley Cooper: Wird er Barry Gibb in Bee-Gees-Film spielen?

imago images / MediaPunch / imago images / ZUMA Press

Bradley Cooper könnte die Rolle von Barry Gibb im kommenden Bee Gees-Biopic übernehmen. Laut Baz Bamigboyes Kolumne der ‚Daily Mail‘ wurde der ‚A Star is Born‘-Star von Produzenten kontaktiert, um über die Möglichkeit zu diskutieren, ob Bradley Interesse daran hätte, in die Rolle des ältesten der Gibb-Brüder, Barry, zu schlüpfen.

Zusammen mit den jüngeren Brüdern Robin und Maurice feierte die Band weltweite Riesenerfolge. Der Film soll die Gruppe seit ihrer Ankunft in London begleiten, wo sie 1967 mit ‚Massachusetts‘ ihren ersten Nummer-Eins-Hit hatten. Die Band löste sich in den folgenden Jahren auf – Schuld waren Alkohol und Drogen. In den 1970er Jahren jedoch, setzte sich Barry für eine Wiederbelebung der Band ein und die Bee Gees folgten fortan einem Disco-Sound. Barry ist das letzte überlebende Mitglied der Gruppe -Maurice starb im Jahr 2003, Robin im Jahr 2012.

Noch keinen Titel

Der noch unbetitelte Film hat noch keinen Regisseur, soll aber von Graham King produziert werden, der an der preisgekrönten Freddie-Mercury-Biografie ‚Bohemian Rhapsody‘ arbeitete. Paramount Pictures ist ebenfalls an dem Film beteiligt und hat vom Gibb-Nachlass die Rechte zur Nutzung der klassischen Musik der Bee Gees erworben. Paramount war kürzlich an ‚Rocketman‘ beteiligt, in dem Taron Egerton als Elton John in der Hauptrolle auftrat.

Der Film wird von Anthony McCarten geschrieben – aus dessen Feder stammten bereits die Skripte von Filmen wie ‚Die Entdeckung der Unendlichkeit‘, ‚Die dunkelste Stunde‘ und ‚Bohemian Rhapsody‘. Jeder dieser Filme hat die Oscars für den besten Hauptdarsteller für die Schauspieler Eddie Redmayne, Gary Oldman und Rami Malek erhalten. Der 45-Jährige wäre eine gute Option, schließlich hat er bereits Erfahrung als Sänger, da er Jackson Maine in dem von der Kritik gefeierten Film ‚A Star Is Born‘ gespielt hat.

Das könnte Euch auch interessieren