Montag, 7. Januar 2019 22:05 Uhr

Brie Larson: Schweigen will erlernt sein

Brie Larson lernte, für ‚Avengers: Endgame‚ ihre Lippen zu versiegeln. Die 29-jährige Schauspielerin ist in dem Superheldenstreifen, der am 24. April in die deutschen Kinos kommt, als Carol Danvers – alias Captain Marvel – zu sehen.

Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Während die Fans die Tage bis zum Erscheinungsdatum zählen, kann es Brie kaum erwarten, dass die Geheimniskrämerei ein Ende hat. Sie habe stets penibel darauf geachtet, vorab keine Informationen zum Plot preiszugeben. „Ich wollte einfach nie das Gefühl haben, als ob ich einen Fehler begehe oder die falsche Sache sage. Ich dachte ‚Ich kann nicht damit leben, dass ich die einzige Person bin, die es ruiniert.‘ Also löschte ich es einfach. Ich versuchte mein Bestes, ein Tagebuch darüber zu führen, wenn ich mich daran erinnern wollte und sagen wollte ‚Oh ja, das war eine verrückte Zeit'“, schildert die ‚Raum‘-Darstellerin.

Brie Larson: Geheimniskrämerei will erlernt sein

Tony Stark/Iron Man (Robert Downey Jr.) in „Avengers: Endgame“: Foto: Marvel Studios 2019

Auch engste Freunde durften nix erfahren

Im Interview mit ‚USA Today‘ fügt Brie hinzu, dass sie sogar ihren engsten Vertrauten keine Details zum Blockbuster verraten habe: „Ich bin aufgeregt, endlich über den Film reden zu können, wenn er herauskommt und zu sagen ‚Ja, das war verrückt.‘ Aber meine Familie weiß nichts davon. Ich habe mit niemanden darüber geredet, weil ich einfach eine sehr sorgfältige Geheimnishüterin bin.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren