Donnerstag, 21. Juni 2018 22:26 Uhr

Bryce Dallas Howard: Knallharte Konkurrenz mit Chris Pratt

Bryce Dallas Howard wurde am Set von ‚Jurassic World: Das gefallene Königreich‘ zur Konkurrentin von Chris Pratt. Die 37-jährige Schauspielerin, die in der Multimillionenproduktion die Rolle der Claire Dearing spielt, gab nun zu, dass sie sich mit ihrem Hollywoodkollegen maß, als die beiden gemeinsame Szenen drehten.

Bryce Dallas Howard: Knallharte Konkurrenz mit Chris Pratt

Foto: Universal Music

In der amerikanischen TV-Sendung ‚The Talk‘ erklärte Howard: „Während des Trainings machten wir diese Stunts zusammen und Chris ist athletisch, also fühlte ich den Druck, da mithalten zu können. […] Er ruderte viel und sagte ‚OK, ich kann 300 Meter in dieser Sekundenzeit schaffen.‘ Also fing ich sehr früh an und ging ins Fitnessstudio und ruderte und ruderte und ruderte und ich bekam es in fünf Sekunden hin.“

Die Schauspielerin sah allerdings relativ schnell ein, dass sie mit dem 39-jährigen Chris nicht mithalten können würde. „Eines Tages kam er rein und ich war an einem anderen Gerät und er sitzt an dem Rudergerät und es wirkt einfach total einfach, total entspannt“, erinnerte sich die Tochter von Regielegende Ron Howard.

Bryce Dallas Howard: Knallharte Konkurrenz mit Chris Pratt

Foto: Universal Music

„Dann steht er auf und hat einfach mal seinen eigenen Rekord gebrochen. Der Trainer sah mein Gesicht und sagte nur ‚Seine Beine sind viel länger.'“

Chris Pratt plaudert aus dem Nähkästchen

Pratt, der mit seiner Noch-Ehefrau Anna Faris den fünfjährigen Sohn Jack hat, verriet kürzlich, dass er und sein Sohn sich über ihre gemeinsame Liebe zu Dinosauriern näherkamen. Dem Magazin ‚Closer‘ erzählte er: „Jack besuchte mich am Set. Er ist jetzt fünfeinhalb und am Set zu sein, ist für ihn schon ein alter Hut. Für ihn ist es wie bei jedem anderen, der mit seiner Mama und seinem Papa in die Arbeit geht. […] Also musst du versuchen, deine Kinder an einem Tag ans Set zu bringen, an dem ein großer Stunt oder eine große Actionszene stattfindet. Sonst ist es wie Farbe beim Trocknen zuzuschauen.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren