07.07.2020 14:45 Uhr

Charlize Theron heult verlorener Rolle nach: „Herzzerreißend!“

Charlize Theron hat es als "herzzerreißend" bezeichnet, als Furiosa in dem "Mad Max"-Spin-off ersetzt zu werden. Die Oscar-gekrönte Schauspielerin porträtierte Furiosa in dem 2015 gedrehten Film "Mad Max: Fury Road", bei dem Regisseur George Miller das Zepter übernahm.

imago images / ZUMA Press

Miller wird auch für das Spin-off wieder auf dem Regiestuhl Platz nehmen, jedoch enthüllte er kürzlich, dass er für das geplante Prequel eine jüngere Schauspielerin in der Rolle besetzen wird, eine Entscheidung, die für Charlize schwer zu akzeptieren ist.

„Das ist schwer zu schlucken!“

Gegenüber dem „The Hollywood Reporter“ sprach die 44-Jährige nun über diese Entscheidung: „Das ist schwer zu schlucken. Hören Sie, ich respektiere George voll und ganz, wenn nicht sogar noch mehr, nachdem wir mit ihm ‚Fury Road‘ gemacht haben. Er ist ein Meister, und ich wünsche ihm nur das Beste.“

Jedoch sagt Charlize darüber, dass ihre Figur durch eine jüngere Darstellerin ersetzt wird: „Ja, es ist sicher ein bisschen herzzerreißend.“ Schließlich habe sie es geliebt, in die Rolle der Furiosa zu schlüpfen, nicht zuletzt, da sie an der Schaffung der Figur mitgewirkt habe.

„Ich liebe diese Figur wirklich, und ich bin so dankbar, dass ich eine kleine Rolle bei ihrer Schaffung gespielt habe. Sie wird für immer jemand sein, an den ich denke und über den ich liebevoll nachdenke. Natürlich würde ich gerne sehen, dass diese Geschichte weitergeht, und wenn er das Gefühl hat, dass er es so machen muss, dann vertraue ich ihm auf diese Weise.“ (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren