Samstag, 16. Mai 2020 12:25 Uhr

Charlize Theron sieht für diese Rolle einfach zu alt aus

imago images / ZUMA Press

Charlize Theron wird nicht im „Mad Max„-Prequel zu sehen sein. Regisseur George Miller hat nämlich verraten, dass er die Rolle der „Furiosa“ mit einer jüngeren Schauspielerin besetzen wird, die die Hauptrolle in dem geplanten Streifen spielen soll.

Der 75-jährige Filmemacher gab zu, dass er zunächst mit dem Gedanken gespielt hat, bei der 44-Jährigen eine Entalterungs-Technik einzusetzen, er glaubt jedoch nicht, dass die Technologie gut genug ist.

Robert De Niro wurde bei „The Irishman“ verjüngt

Gegenüber der „New York Times“ hat George erklärt: „Die längste Zeit dachte ich, wir könnten bei Charlize einfach die Technologie CG-Entalterung einsetzen, aber ich glaube nicht, dass wir schon so weit sind. Trotz der mutigen Versuche bei ‚The Irishman‚ glaube ich, dass es da noch eine Menge Verbesserungsbedarf gibt. Alle sind kurz davor, es zu lösen, vor allem japanische Videospiel-Designer, aber ich glaube, es ist immer noch ein ziemlich weites Tal.“

Es gab bereits Gerüchte, dass der Spin-off-Film auf einer jüngeren „Furiosa“ basieren würde, und wie „Variety“ berichtetet hat, soll die „New Mutants„-Darstellerin Anya Taylor-Joy Gespräche mit George über die Rolle geführt haben. (Bang/KT)

Das könnte Euch auch interessieren