Freitag, 22. März 2019 22:20 Uhr

Chris Pratt und fiese Blähungen am Set

Aubrey Plaza verriet, dass Chris Pratt am Set von ‚Parks and Recreation‘ nicht aufhören konnte zu pupsen. Die 34-Jährige und ihre Schauspielkollegen trafen sich für das 10-jährige Jubiläum der beliebten Serie zu einem Gespräch mit ‚Entertainment Tonight‘. In der Runde verriet die Schauspielerin, dass sie Chris und dessen ‚gasigen‘ Schauspielkollegen Nick Offerman damals nicht wirklich mochte.

Chris Pratt und fiese Blähungen am Set

Foto: FayesVision/WENN.com

Im Interview antwortete sie auf die Frage von Schauspieler Nick selbst, welcher der Kollegen denn die besten Geräusche mit seinem Körper machte: „Es war so nervig, denn Nick und Pratt pupsten die ganze Zeit. Ich und Amy waren echt sauer! Also würdige ich diese Antwort nicht.” Letzten Sommer ärgerte Aubrey ihren Freund Chris Pratt bei den MTV Movie Awards, nachdem sie und sein ‚Jurassic World‘-Kollege Bryde Dallas Howard dem 39-Jährigen den MTV Generation Award überreichten.

Quelle: instagram.com

Aubrey, die mit ihm in ‚Parks and Recreation‘ für sechs Jahre spielte, sagte bei der Zeremonie: „Chris ist unglaublich wandlungsfähig. In ‚Parks and Rec‘ spielte er Andy Dwyer, einen liebenswerten Kerl, aber nicht immer der hellste.“ Bryce fügte hinzu: „Und dann in ‚Guardians of the Galaxy‘ hat er sich total in die Rolle des Peter Quill hinein versetzt.“ Dazu fügte Aubrey schmunzelnd hinzu: „Ja er spielte einen Schiffskapitän, der nicht immer der hellste ist.“ Chris nahm die Kommentare mit Humor und man konnte ihn lachend im Publikum sehen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren