12.05.2020 21:17 Uhr

Coverboy Robert Pattinson: „Batman“-Rolle ist eine Herausforderung

imago images / MediaPunch

Dass Robert Pattinson den nächsten Batman spielen wird, stellt für viele eine fragwürdige Entscheidung dar. Der Schauspieler mag die Tatsache aber, dass er in die Fußstapfen von Christian Bale, George Clooney und Michael Keaton tritt. Er wolle der Rolle aber trotzdem seinen ganz eigenen Schliff verpassen.

Der Schauspieler Robert Pattinson (33) spielt die Titelfigur in Matt Reeves‘ „Batman“-Streifen. Für den Part des Batman entschied er sich, da seiner Meinung nach eine Rolle mehr Spaß macht, wenn mehrere Schauspieler bereits verschiedene Versionen der Figur geschaffen haben.

Quelle: instagram.com

Robert sucht nach Lücken

In einem Gespräch mit dem ‚GQ‘-Magazin – auf dem er auch das handgemalte Cover ziert (wie originell!) – erklärte Pattinson: „Ich denke, manchmal erscheinen die Nachteile wie Vorteile. […]“. George Clooney wäre wohl besorgt darüber gewesen, dass so viel von Batman’s Charakter und Geschichte schon verfilmt worden sei. Und das im Jahr 1997. Doch für den „Twilight“-Star ist es eine willkommene Herausforderung.

Der Brite erklärt: „Es macht Spaß, wenn man immer mehr Boden unter den Füßen hat. Man kann schauen, wo die Lücken sind. Sie haben diese Art leichtere Version gesehen, eine Art abgestumpfte, eine animalischere Version. Und das Rätsel dabei wird ziemlich befriedigend, wenn man denkt: ‚Wo kann ich ansetzen?“

Quelle: instagram.com

„Und außerdem, habe ich irgendetwas in mir, das funktionieren würde, wenn ich es tun könnte?‘ Und dann ist es auch die Sache mit dem Vermächtnis, richtig? Das gefällt mir.“ Batman wurde bereits in einer Reihe von Filmen auf die Leinwand gebracht. Christopher Nolans Trilogie mit Christian Bale in der Hauptrolle stellt dabei die jüngste Verfilmung dar. Reeves‘ Ansatz soll jedoch darin bestehen, den Superhelden von seiner dunkleren Seite zu zeigen. Ob Pattinson das gelingt?

„The Batman“ wird erst ab Herbst 2021 in den Kinos anlaufen. Zuvor hieß es, er solle im Juni 2021 herauskommen, doch die Corona-Pandemie machte auch diesem Film einen Strich durch die Rechnung.

Das könnte Euch auch interessieren