Sonntag, 8. Dezember 2019 13:47 Uhr

Daisy Ridley: Berühmt genug, um Rollen ablehnen zu dürfen

imago images / Cronos

Daisy Ridley schätzt sich glücklich, Filmrollen abschlagen zu können. Die britische Schauspielerin schaffte dank der Rolle der Rey in der neuen ‚Star Wars‘-Trilogie den Durchbruch. Dadurch wurde sie zu einer äußerst begehrten Darstellerin in Hollywood, was ihr den Luxus gibt, sich zwischen verschiedenen Angeboten entscheiden zu können.

„‚Star Wars‘ hat mir die Möglichkeit gegeben, kleinere Dinge zu tun und Nein zu sagen, was herrlich ist“, zeigt sich Daisy Ridley dankbar. Schließlich könnten Filmprojekte total interessant klingen, aufgrund anderer Aspekte jedoch für Daisy ausscheiden.

„Das machst du nicht“

Als Beispiel führt die 27-Jährige aus: „Ich hatte ein wunderbares Skript und anschließend ein Treffen mit dem Regisseur und es war einfach total seltsam, eine total seltsame Schwingung. Dann hatte [meine Agentin] Hylda eine Unterhaltung mit dem Regisseur und meinte ‚Nein, das machst du nicht.'“

Im Gespräch mit der Zeitung ‚The Guardian‘ betont Daisy, dass sie dieses Privileg nicht als selbstverständlich betrachtet. „Es gab einen anderen Film, den ich wirklich machen wollte, aber es gab mehrere Faktoren, weswegen ich es für nicht richtig hielt. Ich sagte Nein, obwohl das wirklich beängstigend ist. Aber welch ein Segen ist es, Nein sagen zu können?“, schildert die hübsche Brünette.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren