Montag, 30. Dezember 2019 19:28 Uhr

Daniel Craig: Dieses Bond-Outfit hasste er am meisten!

imago images / ZUMA Press

Durch „Casino Royale“ gelang James-Bond-Darsteller Daniel Craig 2006 der internationale Durchbruch. Jetzt verriet der Star mit welchem Outfit er längst abgeschlossen hat.

Der britische Schauspieler Daniel Craig (51) hat mit seinem Auftritt beim Schwimmen im Meer in der knappen, blauen Badehose (Marke La Perla) eine der unvergesslichsten Augenblicke der Bond-Serie geschaffen. Dieser Moment aus seinem ersten 007-Streifen „Casino Royale“ (2006) ist dem Darsteller aus einem ganz anderen Grund im Gedächtnis geblieben: „Ich möchte nicht wissen, wie viel Stück wegen dieser Szene verkauft wurden“, sagte Craig kürzlich den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Er ist anscheinend ungewollt zum Sexsymbol geworden. Ist es ihm etwa peinlich?

Daniel Craig: Dieses Bond-Outfit hasste er am meisten!

imago images / ZUMA Press

Ganz der Profi

Der Brite gibt sich aber ganz bescheiden. Wie er bei solchen Szenen auf sein Publikum wirke, daran denke er nicht, sagte Craig weiter. „Für Rollen wie Bond muss ich mich fit machen, das ist Teil meines Jobs.“ Ein Schauspieler, der überlege, wie er dabei rüberkomme, könne nicht richtig spielen. In Zukunft dürfen wir leider nicht mehr hoffen, den Schauspieler in der Badehose zu sehen: „Jedenfalls habe ich mir geschworen, dass ich die nie wieder anziehe“, verkündete er.

Am 2. April 2020 startet der 25. Film „James Bond 007: Keine Zeit zu sterben“ in den hiesigen Kinos. Es ist der fünfte und letzte Film in der Bond-Reihe, in dem Craig mitspielt. Dass der Schauspieler, der mal mit seiner deutschen Kollegin Heike Makatsch liiert war, aufhört ist schon etwas länger bekannt. Gerüchte um einen würdigen Nachfolger gibt es genügend, noch ist aber nichts offiziell! (dpa/KT)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren