Montag, 2. Dezember 2019 09:02 Uhr

Daniel Craig und der starbesetzte Krimi „Knives Out“: „Drehbuch ist köstlich“

Universum Film

Daniel Craig bezeichnet das Drehbuch zu ‚Knives Out – Mord ist Familiensache‘ als „köstlich“. Der 51 Jahre alte Schauspieler spielt in dem Krimi-Film, der von Rian Johnson geschrieben, produziert und inszeniert wurde, den Privatschnüffler Benoit Blanc.

Nun erklärte er, sich gar nicht zu sehr auf die Handlung fokussiert zu haben, als er das Skript zum ersten Mal las. Stattdessen sei er viel zu stark mit der „Sprache“ beschäftigt gewesen, wie er in einem gemeinsamen Interview mit Kollegin Jamie Lee Curtis gegenüber ‚Collider.com‘ verriet. Auf die Frage, ob er beim ersten Lesen verstanden habe, was genau sich in der Geschichte zuträgt, antwortete Daniel Craig: „Ich habe es nicht so gelesen. Ich dachte eher so: ‚Ich weiß, was es ist, ich weiß, was das ist.‘ Ich las es und genoss einfach die Sprache. Ich las es und es war einfach so… ich will immer wieder das Wort benutzen, es war einfach, es war einfach köstlich. [Die Handlung] war mir nicht wichtig, das war irgendwie zweitrangig gegenüber dem, was es war.“

Daniel Craig und der starbesetzte Krimi "Knives Out": "Drehbuch ist köstlich"

Universum Film

Handlung mit vielen Twists

Obwohl der James Bond-Darsteller während der Dreharbeiten bezüglich der Verwirrungen der Handlung eingeweiht war, gab er zu, durchaus „überrascht“ gewesen zu sein, als er das Endprodukt zum ersten Mal sah. Er fügte hinzu: „Die Schreibe war so gut und es war so interessant und so witzig […]. Als ich den fertigen Film sah, da kannte ich [die Handlung], weil ich weiß, was passiert, aber ich war überrascht.“

‚Knives Out – Mord ist Familiensache‘ startet am 2. Januar in den deutschen Kinos.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren