Montag, 20. November 2017 13:53 Uhr

„Dark“: Premierenauftakt zur neuen Netflix-Serie in Berlin

Heute Abend findet die Europapremiere der ersten deutschen Netflix Original Serie ‚Dark‘ im Zoo Palast statt. Gemeinsam mit über 1000 Gästen werden Cast und Crew ab 18 Uhr den Auftakt der mit Hochspannung erwarteten Serie feiern.

"Dark": Premierenauftakt zur neuen Netflix-Serie in Berlin

Oliver Masucci und Louis Hofmann. Foto: Andreas Rentz/Getty Images for Netflix

Bereits am Vormittag versammelten sich die Hauptdarsteller Oliver Masucci, Louis Hofmann, Karoline Eichhorn, Jördis Triebel, Maja Schöne und Lisa Vicari sowie Netflix Vice President Creative, International Originals Kelly Luegenbiehl, die sogenannten Showrunner Jantje Friese und Baran bo Odar, die Produzenten Quirin Berg und Justyna Muesch, sowie für einen Photocall auf dem Hotel DeRome Unter den Linden.

‚Dark‘ ist ab 1. Dezember auf Netflix zu sehen.

Und darum geht’s in „Dark“

Im Zentrum der Serie stehen vier Familien in einer typischen deutschen Kleinstadt. Als zwei Kinder auf mysteriöse Weise verschwinden wird die vermeintlich heile Welt dieser Familien aus den Fugen gerissen und ein Blick hinter die Fassaden offenbart die dunklen Geheimnisse aller Beteiligten. Im Verlauf der zehn einstündigen Folgen bekommt die Tragweite der Ereignisse eine neue Dimension, als die Ermittlungen zurück ins Jahr 1986 führen und die Schicksale der vier Familien auf tragische Weise durch Raum und Zeit verknüpft werden.

"Dark": Premierenauftakt zur neuen Netflix-Serie in Berlin

Oliver Masucci und Louis Hofmann. Foto: Andreas Rentz/Getty Images for Netflix

Mehr über die Showrunner

Jantje Friese und Baran bo Odar, beide Absolventen der Hochschule für Fernsehen und Film München, arbeiten seit Odars Regiedebüt „Das letzte Schweigen“ zusammen, zuletzt bei „Who am I – Kein System ist sicher“ mit Tom Schilling und Elyas M’Barek. Der Thriller feierte 2014 auf dem Internationalen Filmfestival in Toronto seine Weltpremiere und wurde in Deutschland zu einem von Zuschauern und Kritik gefeierten Kinoerfolg, ausgezeichnet mit drei Deutschen Filmpreisen sowie dem Bambi für den besten deutschen Film.

Baran bo Odar

(L-R) Joerdis Triebel, Maja Schoene, Louis Hofmann, Karoline Eichhorn, Oliver Masucci und Lisa Vicari. Foto: Andreas Rentz/Getty Images for Netflix

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren