Freitag, 20. April 2018 12:12 Uhr

Das hier ist das erste Serien-Magazin!

Serienfans können sich freuen: Handy beiseite legen und stattdessen ein Serien-Magazin durchblättern, während man die neuste Serie guckt! ‚Cinema‘ und ‚TV Spielfilm‘ brachten heute das „SerienMagazin“ an den Kiosk.

Das hier ist das erste Serien-Magazin!

Foto: Hubert Burda Media

Zweimal im Jahr stellen die beiden Burda-Magazine den Lesern künftig Neuerscheinungen auf dem Serienmarkt vor, ob sie nun im Pay-TV, Free-TV, im Stream oder auf DVD erscheinen. Die Chefredakteure der traditionsreichen Branchen-Titel – Lutz Carstens und Philipp Schulze – sagten in einer Mitteilung des Verlages über den neuen Titel: „Serien erzählen Geschichten mit epischer Handlung, intensiver Spannung und fesselnden Charakteren. So ist aus dem einst biederen Episodenfernsehen ein Konkurrent für Hollywood geworden. Für das SerienMagazin haben wir die Kräfte beider Redaktionen gebündelt und gründlich die laufende und die kommende Seriensaison gesichtet.“

Das hier ist das erste Serien-Magazin!

Foto: Hubert Burda Media

Das SerienMagazin stellt die kommenden Highlights aus den Bereichen Comedy, Drama, Thriller, Action, Fantasy, Sci-Fi, Horror und Kids vor. Neben ausführlichen Kritiken zu den einzelnen Formaten können sich Serien-Fans auf exklusive Interviews mit den Stars und Machern freuen.

In der ersten Ausgabe des Magazins werden auf 124 Seiten mehr als 100 Formate präsentiert – kritisch, unabhängig und kompetent bewertet. Der Leser gewinnt unter anderem Einblicke in die Drehorte von „Games of Thrones“ und wird hinter die Kulissen der Erfolgsserie geführt. Zudem wird das Set der Netflix-Serie „The Alienist – Die Einkreisung“ besucht und verraten, was hinter der gigantischen Einkaufsoffensive des Streaming-Diensts steckt.

Das hier ist das erste Serien-Magazin!

Foto: Hubert Burda Media

Überall wo’s Zeitschriften gibt

„Es ist unser Ziel, das SerienMagazin langfristig erfolgreich am Kiosk zu platzieren und wir sind überzeugt, dass uns das gelingen wird. Der Serienmarkt boomt. Eine Stimme, die das Überangebot filtert, Orientierung und Einordnung gibt, fehlt bislang“, sagte Nina von Rheinbaben, Head of Publishing Screens des Burda-Verlages.

Das SerienMagazin erscheint heute erstmals in einer Druckauflage von 80.000 Exemplaren – zum Preis von 4,90 Euro. Das Magazin ist im regulären Kiosk-Handel und im Online-Shop erhältlich.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren