23.08.2020 20:53 Uhr

Das ist der neue „The Suicide Squad“-Cast

2021 kommt "The Suicide Squad" in die Kios. Ein brandneuer Teaser enthüllte jetzt den gesamten Cast. Es sind neue Gesichter dabei, aber auch schon bekannte aus dem ersten Film.

imago images / ZUMA Press

Die beliebte Comic-Reihe „Suicide Squad“ wurde erneut verfilmt. Nachdem der erste Blockbuster aus dem Jahr 2016 phänomenal scheiterte, kommt 2021 ein neuer Versuch in die Kinos.

Bei „The Suicide Squad“ handelt es sich nicht um eine Fortsetzung, sondern um einen komplett neuen Film. Das Produktionsstudio Warner Bros hat wohl sehr viel Geld für die Filmrechte an dem Comic bezahlt und will diese wegen einem Misserfolg jetzt nicht versauern lassen.

Interessanter Cast mit vielen neuen Gesichtern

Für „The Suicide Squad“ wurde ein interessanter Mix aus alt und neu gewählt. Einige der Stars aus „Suicide Squad“ nehmen ihre Rollen in dem Reboot wieder auf, darunter Margot Robbie (30) als Harley Quinn, Viola Davis (55) als Amanda Waller, Joel Kinnaman (40) als Rick Flag und Jai Courtney (34) als Captain Boomerang.

Neu mit dabei sind viele weltberühmte Hollywood-Star, einige Newcomer und viele noch nicht bekannte Gesichter. Hier eine Auflistung.

Steve Agee (51) als King Shark
Flula Borg (38) als Javelin
Juan Diego Botto (44) als General Silvio Luna
Alice Braga (38) als Sol Soria
Peter Capaldi (62)  als The Thinker
John Cena (43) als der Peacemaker
Joaquín Cosío (57) als  General Mateo Suarez
David Dastmalchian (43) als der Polka-Dot Man
Pete Davidson (26) als Blackguard
Idris Elba (47) als Bloodsport
Nathan Fillion (47) als T.D.K.
Sean Gunn (46) als das Wiesel
Jennifer Holland (33) als Emilia Harcourt
Daniela Melchior (23) als die Rattefängerin
Mayling Ng (49) als Mongal
Storm Reid (17) als Bloodsports Tochter Tyla
Michael Rooker (65) als Savant

Neuer Regisseur: James Gunn

Der erste Film „Suicide Squad“ spielte Unsummen an den Kinokassen ein, enttäuschte die Zuschauer und Kritiker aber sehr. Die Regiearbeit von David Ayer (52) wurde in der Luft zerrissen. Kein Wunder also, dass für den neuen Versuch ein anderer Regisseur verpflichtet wurde.

Der Job ging an James Gunn (54). Der Filmemacher ist bekannt für seine Gabe, Action und Humor mühelos miteinander zu verbinden. Seine bekanntesten Filme bisher waren sicherlich der erste und zweite Teil von „Guardians of the Galaxy“.

Galerie

Mehr Kriegsfilm als Gangster-Streifen

In dem Teaser zum Blockbuster sieht man bereits die Unterschiede zum vorangegangenen Film. Während der erste Streifen ein Genre-Mix aus Comic, Action und Gangster war, gleichen die Szenen aus „The Suicide Squad“ vielmehr einem Kriegsfilm.

Die Stimmung ist düster, es scheint stets nachts zu sein, ständig knallt es, eine gigantische Explosion jagt die nächste. James Gunn selbst sagte: „Dieser Film ist anders als jeder Superhelden-Movie, den ich davor gemacht habe“.

Kinostart im Jahr 2021

Der offizielle Kinostart für „The Suicide Squad“ soll im kommenden Jahr stattfinden. Ein genaueres Release-Datum verriet der Teaser allerdings noch nicht. Aber um ehrlich zu sein, haben uns die letzten Monate gelehrt, uns nicht zu sehr auf solche Daten zu verlassen.

Durch die Corona-Epidemie wurden etliche Blockbuster wie „Tenet“ immer wieder nach hinten verschoben. Der weitere Verlauf der weltweiten Krise beeinflusst natürlich maßgeblich, wann welche Filme 2021 in die Kinos kommen werden.

Das könnte Euch auch interessieren