Freitag, 12. Oktober 2018 21:51 Uhr

Der Brüller: Liam Payne als neuer James Bond?

Sänger Liam Payne hat sich jetzt ein ziemlich großes Luftschloss gebaut… In einem Interview mit der „Sun“ verriet der 25-Jährige, dass er gerne die Rolle des nächsten James Bond übernehmen würde – und damit angebliche Anwärter wie Idris Elba , Tom Hiddleston und Richard Madden ausstechen will.

Der Brüller: Liam Payne als neuer James Bond?

Foto: Phil Lewis/WENN.com

Payne äußerte auch den Wunsch, einmal in einem Marvel- oder sonstigem Superheldenfilm mitzuspielen. Offenbar plant der Musiker eine einschneidende Veränderung in seiner Karriere. Auf die Frage, welche Rolle er am liebsten spielen würde, antwortete er: „Ich meine, sind wir ganz ehrlich, James Bond wär schon toll. Ich liebe Daniel Craig als James Bond, ich meine, er ist vielleicht sogar der beste James Bond aller Zeiten, aber das kann man auch diskutieren“ so Payne.

„Ich liebe auch Superhelden-Filme und würde so gerne mal Teil einer Marvel-Verfilmung sein. Ich wollte schon immer ein Superheld sein, schon seit ich ein Kind war. Und der einzige Weg, das wirklich umzusetzen, ist eine Rolle in einem Marvel-Film“.

Hohn und Spott

Für seine Träume und für das, doch sehr selbstüberzeugte, Interview hagelte es allerdings Spott in sozialen Netzwerken. Ein Twitter-User bezeichnete das Gespräch als „urkomischsten Bericht des Jahres“. Ein anderer schrieb: „Bitte lieber Gott, NEIN!“ Ein weiterer User schrieb: „Habe ich gerade wirklich gelesen, dass dieser Liam Payne Ambitionen hat, den nächsten James Bond zu spielen? #joker“.

Payne würde die „Vorstellung vom Schauspielerin“ lieben. Es sei etwas, was er schon lange tun wollte, doch das Singen sei weiterhin seine Priorität. Dabei hat der Sänger angeblich bereits einen Schritt ins Filmbusiness gesetzt. Er soll wohl einen Gesangspart in Steven Spielbergs Remake des Musical-Klassikers „West Side Story“ übernehmen.

Job in der West Side Story?

Ein Insider der Filmproduktion verriet gegenüber der „Sun“: „Liam wurde angesprochen und fühlte sich verständlicherweise geschmeichelt. Die Casting-Agenten wurden damit beauftragt, Sänger zwischen 15 und 25 Jahren zu finden, die außerdem noch tanzen können und die ein oder andere Sprechszene meistern. Liam sieht die Chance, mit Spielberg zu arbeiten als eine aufregende Möglichkeit, die zu gut ist, um sie nicht wahrzunehmen.“

Ein Schauspielrolle würden bedeuten, dass Payne damit in die Fußstapfen seines ehemaligen „One Direction“-Bandkollegen Harry Styles treten würde. Der war 2017 in Christopher Nolans Film „Dunkirk“ zu sehen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren