Sonntag, 17. November 2019 14:17 Uhr

Der „Joker“ mit neuem Rekord: Schon 1 Milliarde Dollar eingespielt

Foto: Warner Bros.

Macht ein fröhliches Gesicht – denn der Psycho-Thriller „Joker“ hat einen weiteren riesigen Kassenrekord gebrochen.

Laut Entertainment Weekly hat der von Todd Phillips inszenierte Film mit Joaquin Phoenix die Marke von 1 Milliarde US-Dollar überschritten. Damit ist er der erste Film mit dem sogenannten R-Rating, der diesen Meilenstein erreicht hat.

Der jetzt schon legendäre Film, der die Entstehungsgeschichte des gewaltsamen Aufstiegs von Batmans Erzfeind erzählt, erreichte diesen Wahnsinnsrekord in etwas mehr als einem Monat – er lief schließlich erst im Oktober an.

Der "Joker" mit neuem Rekord: Schon 1 Milliarde Dollar eingespielt

Foto: Warner Bros.

Eröffnungswochenende mit Rekordzahlen

„Joker“ spielte bereits in den ersten drei Tagen 93,5 Millionen US-Dollar ein und wurde zum größten Oktober-Wochenend-Eröffnungsknaller in der Filmgeschichte.  Er verdiente an den ersten drei Wochenenden 737,5 Millionen US-Dollar.

Bisher ist er der am höchsten bewertete R-Rated-Film aller Zeiten. Unter R-Rated versteht man in den USA eine bestimmte Altersfreigabe. In diesem Fall dürfen Kinder unter 17 Jahren nicht ohne Begleitung ihrer Eltern einen solchen Film sehen. Der Streifen übertraf die früheren Rekordhalter „The Matrix Reloaded“ aus dem Jahr 2003, der weltweit 828 Millionen US-Dollar einbrachte, und „Deadpool 2“ aus dem letztem Jahr mit 785 Millionen US-Dollar Einnahmen.

Zusätzlich zu seiner unglaublichen Leistung an der Abendkasse wurde der „Joker“-Film von Kritikern und Fans gleichermaßen gut aufgenommen. Der DC-Comic-Blockbuster hat auch Oscar-Begeisterung ausgelöst, insbesondere für Phoenix ‚Leistung in der Hauptrolle.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren