Die Kanzlerin geht am Montag ins Kino

Die Kanzlerin geht am Montag ins Kino
Die Kanzlerin geht am Montag ins Kino

© IMAGO / Political-Moments

13.08.2021 18:00 Uhr

„Die Unbeugsamen“ - eine Dokumentation über Frauen in der Politik. Die will sich auch Angela Merkel ansehen.

Zur Premiere des Dokumentarfilms „Die Unbeugsamen“ wird Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Montag im „Delphi-Filmpalast“ in Berlin erwartet, wo sie auch ein Grußwort sprechen soll. Das kündigte Regierungssprecher Steffen Seibert in der Bundespressekonferenz an.

Der Film von Regisseur Torsten Körner zeigt, wie Frauen in der Bonner Republik um ihre politische Teilhabe kämpfen mussten. Offizieller Kinostart ist am 26. August.

Die Kanzlerin geht am Montag ins Kino
CDU-Vorsitzende Helmut Kohl (li.) und der auf dem Parteitag abgewählte Generalsekretär Heiner Geißler gehen nach dem Ende einer Sitzung getrennte Wege. Im Hintegrund Wolfgang Schäuble und (sitzend) Renate Hellwig.

©Majestic/SZ

Darum geht’s in „Die Unbeugsamen“

„Die Unbeugsamen“ erzählt die Geschichte der Frauen in der Bonner Republik, die sich ihre Beteiligung an den demokratischen Entscheidungsprozessen gegen erfolgsbesessene und amtstrunkene Männer wie echte Pionierinnen buchstäblich erkämpfen mussten. Unerschrocken, ehrgeizig und mit unendlicher Geduld verfolgten sie ihren Weg und trotzten Vorurteilen und sexueller Diskriminierung.

Politikerinnen von damals kommen heute zu Wort. Verflochten mit zum Teil ungesehenen Archiv-Ausschnitten ist dem Dokumentarfilmer und Journalisten Torsten Körner (?Angela Merkel ? Die Unerwartete?) eine emotional bewegende Chronik westdeutscher Politik von den 50er Jahren bis zur Wiedervereinigung geglückt.

(dpa/KT)