„Downton Abbey – eine neue Ära“: Die ersten Bilder und Infos zum neuen Film

Mareile MorawietzMareile Morawietz | 15.11.2021, 17:52 Uhr
Downton Abbey: Die ersten Bilder und Infos zum neuen Film
Downton Abbey: Die ersten Bilder und Infos zum neuen Film

Foto: Ben Blackall/ © 2021 Focus Features, LLC

Endlich steht das Wiedersehen auf dem Crawley-Anwesen fest. Die beliebte Fernsehserie beweist ab März 2022 zum zweiten Mal Kinogröße. Nun gibt es die ersten Infos zum sehenswerten Event.

Seit mehr als zehn Jahren bewegen uns die Schicksale der Familie Crawley. Nun geht die Geschichte endlich weiter. Der zweite Kinofilm „Downton Abbey – eine neue Ära“ kommt nächstes Jahr in die Kinos. So viel sei verraten: Zu den pompösen Bildern aus der englischen Grafschaft Yorkshire gesellen sich nun auch feudale Pics aus Südfrankreich. Denn ausgerechnet die Dowager Countess of Grantham (Maggie Smith) lüftet ein heikles Geheimnis aus ihrer Vergangenheit.

Wie es weitergeht

Wer geglaubt hat, nach dem Besuch ihrer königlichen Hoheiten könnte die Aufregung auf Lord Granthams Anwesen kaum noch größer werden, der irrt. Ausgerechnet auf dem Landsitz, wo jahrhundertealte Traditionen den Alltag bestimmen, soll ein Film gedreht werden. Die Crew bringt natürlich einiges an zu modernem Potential mit sich, um die Herrschaften und ihre Bediensteten aus der Bahn zu werfen.

Auch die Reise der Familie an die Côte d’Azur hält einige Überraschungen bereit, die die neue Ära nicht weniger spannend gestalten wird, als wir es von „Downton Abbey“ seit mehr als zehn Jahren gewohnt sind. Eigentlich ist die Geschichte hinter den Kulissen genauso erzählenswert, wie die Weiterentwicklung der beliebten Charaktere vor der Kamera. Der wahnsinnige Erfolg der britischen Fernsehserie basiert nämlich auf genaue Recherchen und perfekten dramaturgischen Verstrickungen.

Ausgezeichnete Grundlagen für den Erfolg

Der Autor und Erfinder der Serie Julian Fellowes ist als Baron Fellowes of West Stafford selbst in der britischen Oberschicht aufgewachsen. Erste Erfahrungen als Schreiber soll er übrigens unter dem Pseudonym Rebecca Greville mit dem Verfassen von Historienromanzen gesammelt haben.

Neben der Entwicklung der Serie „Downton Abbey“ kennt man Fellowes auch als Autor von Filmen wie „Gosford Park“ und „Vanity Fair“.

Dowton Abbey: Die ersten Bilder und Infos zum neuen Film" class="size-full wp-image-1112533
Die alte Haltung mit neuen Geschichten: Hugh Bonneville als Robert Grantham und Michelle Dockery als Lady Mary.

Foto: Ben Blackall/ © 2021 Focus Features, LLC

So wundert es nicht, dass bei dem qualitativ hochwertigen Ansatz bereits die erste Staffel einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde erhielt als die „von Kritikern besten bewertete Fernsehserie“ des Jahres 2011. Nach 15 Emmys und zahlreiche Nominierungen bei den Golden Globes, den BAFTA und den SAG Awards kommt die weltweit gefeierte britische Kultserie nach sechs Staffeln nun also zum zweiten Mal in die Kinos.

Alte und neue Gesichter in „Downton Abbey“

Mit dabei ist erneut der vollständige Cast – darunter Hugh Bonneville als Lord Grantham, Laura Carmichael als Edith, Michelle Dockery als Mary, Jim Carter als Ex-Butler Carson, der BAFTA-nominierte Brendan Coyle als John Bates, und neben vielen weiteren Stars der Serie wie bereits erwähnt auch die zweifach Oscar-prämierte Grande Dame des britischen Kinos Maggie Smith als mürrische Violet Crawley.

Der Trailer ist vielversprechend. Die Mischung aus trockenem, britischem Humor und altbackenem Setting ist geblieben. Neu dabei sind der smarte Hugh Dancy (Shopaholic, Late Night), Laura Haddock (White Lines, Sex on the Beach), Nathalie Baye (Rette sich, wer kann, Schöne Venus) und Dominic West (The Wire, Stateless).

Kinostart: 22. März 2022.