Freitag, 31. Mai 2019 20:21 Uhr

Elton John hatte Angst: „Es war eine unglaubliche Verantwortung“

Taron Egerton, Elton John und David Furnish am Set. Foto: Paramount Pictures.

Elton John war zutiefst bewegt, als er ‘Rocketman‘ das erste Mal sah. Der Sänger und sein Ehemann David Furnish sahen sich die Biopic-Verfilmung von Elton John bei den Filmfestspielen in Cannes das erste Mal gemeinsam an.

Elton John hatte Angst: "Es war eine unglaubliche Verantwortung"

Taron Egerton, Elton John und David Furnish am Set. Foto: Paramount Pictures.

David, der den Film mit Taron Egerton in der Hauptrolle produzierte, verriet nun gegenüber ‘New York Post’s Kolumne ‘Page Six‘, dass er zunächst riesigen Bammel davor hatte, den Streifen anzuschauen.

„Ich hatte Angst – es war eine unglaubliche Verantwortung. Als ich neben ihm saß… Es war ohne Frage der angsterfüllteste [Moment] meines Lebens.“ Elton John war von dem Film wohl so tiefgreifend bewegt, dass David für einen Moment bereute, die Biografie gemacht zu haben: „Er war ziemlich emotional bewegt, ich dachte kurz, wir hätten [den Film] nicht machen sollen… Er schluchzte, er heulte… Es gab kein Lesen zwischen den Zeilen – es kam einfach aus ihm heraus.“

„Er kam nicht ans Set, Gott sei Dank“

Derweil erzählte der Hauptdarsteller Taron Egerton gegenüber dem ‘Man About Town‘-Magazin davon, wie er vor den Dreharbeiten zu ‘Rocketman‘ zunächst eine Zeit lang mit dem Musiker zusammenlebte, um ihn besser kennen zu lernen und einzustudieren.

Elton John hatte Angst: "Es war eine unglaubliche Verantwortung"

Foto: Paramount Pictures.

Taron sagte dazu: „Ich verbrachte ein wenig Zeit mit ihm, bevor wir drehten. Er kam nicht ans Set, Gott sei Dank, das wäre ziemlich schwierig für mich gewesen. Aber ich ging zu ihm und blieb eine Weile bei ihm, bevor wir anfingen, zu drehen und er ließ mich seine Tagebücher lesen und ich hing mit ihm rum und durfte ihn Sachen fragen… was mich sicherlich ein Stück weit beschützte.“

Naja, unsere Bilder zeigen, dass Elton John ja doch da war…

Wütende Ansage

Übrigens: Der britische Pop-Superstar Elton John hat bei einem Konzert im italienischen Verona seinem Ärger über den Brexit Luft verschafft.

„Ich habe Politiker so satt, vor allem britische Politiker. Ich habe den Brexit satt. Ich bin ein Europäer. Ich bin kein dummer, kolonialer, imperialistischer, englischer Idiot“, sagte der 72-Jährige bei einem Auftritt im Rahmen seiner letzten Welttournee. „Ich schäme mich für das, was mein Land getan hat. Es hat die Leute auseinandergerissen.“ (Bang/dpa)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren