Montag, 28. Oktober 2019 11:25 Uhr

Elyas M’Barek: „Das perfekte Geheimnis“ ist schon mehrfach verfilmt worden

© 2019 Constantin Film Verleih GmbH / Lucia Faraig

Der neue Elyas M’Barek-Film ist gar nicht so neu. Der 37-Jährige lockt seit langem schon immer wieder zahlreiche Fans in die deutschen Kinos. Auch der nächste Streifen in dem er unter anderem an der Seite von Karoline Herfurth, Florian David Fitz, Jella Haase und Frederick Lau zu sehen ist, verspricht ein Kassenschlager zu werden.

Allerdings ist die Story bereits in einigen anderen Ländern schon auf der Leinwand gewesen. Der Film ist ein Remake des italienischen Kinohits „Perfetti Sconosciuti“. In ‚Das perfekte Geheimnis‘ treffen sich sieben Freunde, darunter drei Frauen und vier Männer, zum Abendessen in privater Runde.

Elyas M’Barek: "Das perfekte Geheimnis" ist schon mehrfach verfilmt worden

Constantin Film Verleih GmbH / Lucia Faraig

Eine Idee geht um die Welt

Währenddessen sollen alle Anwesenden ihre Handys auf den Tisch legen. Ohne Ausnahme müssen alle Nachricht vorgelesen und jedes Telefonat laut gestellt werden. Dies führt zu einem großen Durcheinander zwischen den Charakteren.

Die Idee hinter dem Film ist jedoch nicht so neu, wie vermutet.

Sie wurde bereits des öfteren verfilmt und jeweils leicht abgewandelt. Nach Griechenland, Frankreich, Spanien, der Türkei, Mexiko, Südkorea, Ungarn, China, Russland und Polen ist Deutschland bereits das elfte Land, das auf den Erfolgszug des italienischen Originals ‚Perfect Strangers‘ aufspringen will.

Wie sich die deutsche Version im Gegensatz zu den Vorgängern schlagen wird, wird sich ab dem 31. Oktober zeigen. (Christof Szwarc)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren