Dienstag, 22. Oktober 2019 11:59 Uhr

Elyas M’Barek, Florian David Fitz & Co. lüften „Das perfekte Geheimnis“

© 2019 Constantin Film Verleih GmbH

Früher oder später kommt doch jedes Geheimnis ans Licht – egal wie gut es gehütet wurde. Am gestrigen Abend war es so weit: „Das perfekte Geheimnis“ die neue, hochkarätig besetzte Kinokomödie von Erfolgsregisseur Bora Dagtekin und Produzentin Lena Schömann („Fack Ju Göhte“), feierte am Montag mit 2.200 begeisterten Gästen im Mathäser Filmpalast in München seine Weltpremiere.

Elyas M'Barek, Florian David Fitz & Co. lüften "Das perfekte Geheimnis"

© 2019 Constantin Film Verleih GmbH

Auf dem roten Teppich ließ sich die Traumbesetzung dann auch sehr gerne das ein oder andere Geheimnis entlocken. Alle sieben Hauptdarsteller warden da und bestens aufgelegt. Elyas M‘Barek, Florian David Fitz, Jella Haase, Karoline Herfurth, Frederick Lau, Wotan Wilke Möhring und Jessica Schwarz stellten sich dem Blitzlichtgewitter der Fotografen und den Fragen der zahlreichen Journalisten.

M’Barek liebt Gruppenchats

Regisseur und Drehbuchautor Bora Dagtekin und Produzentin Lena Schömann präsentierten ihren Film auf der Weltpremiere in München zum ersten Mal, bevor nun weitere Premieren in Zürich, Wien, Berlin, Köln, Hamburg und Frankfurt folgen. Hier ein paar Bilder von dem Event.

Elyas M'Barek, Florian David Fitz & Co. lüften "Das perfekte Geheimnis"

© 2019 Constantin Film Verleih GmbH

„Das perfekte Geheimnis“ kommt am 31. Oktober in die Kinos in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Darin geht’s um einen Abend unter Freunden und einem folgenschweren Spiel: Alle SMS werden laut vorgelesen, alle Anrufe entgegengenommen. Das wird mehr als peinlich…

Elyas M’Barek (37) gesteht im Interview mit der ‚Bild‘-Zeitung: „Ich finde, man darf auch in einer Partnerschaft kleine Geheimnisse haben, aber nicht unehrlich sein. Ich bin dauernd am Handy, spiele immer rum. Ich bin echt handysüchtig.“

Florian David Fitz: „Da bin ich ein Steinzeitmensch“

M’Barek gesteht: „Ich bin in vielen Gruppenchats und habe da sehr viel Spaß dran.“ Dem kann sein Kollege Florian David Fitz (44) allerdings nix abgewinnen: Er gab zu, mit Gruppenchats überfordert zu sein. „Was das angeht, bin ich ein Steinzeitmensch. Teilweise guckst du auf dein Handy und dann sind da 157 Messages drauf.“ (KT/Dpa)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren