Emilio Sakraya ist Deutschlands schillerndster Rapper: Der erste Trailer von „Rheingold“

Paul VerhobenPaul Verhoben | 26.05.2022, 18:47 Uhr
Emilio Sakraya Xatar
Emilio Sakraya spielt Xatar

© 2021 Warner Bros. Ent. / Gordon Timpen

Emilio Sakraya gehört längst zu den gewachsenen Filmstars in Deutschland. Vom smarten Mädchenschwarm aus "Bibi und Tina" mit den weichen Gesichtszügen ist fast nix mehr übrig, der junge Mann kann auch knallhart!

Ende letzten Jahres endeten in Mexiko die Dreharbeiten zu Fatih Akins neuem Kinofilm „Rheingold“ (den Trailer gibt’s unten!). Das Gangster-Drama erzählt die außergewöhnliche Geschichte von Giwar Hajabi alias Xatar. Der heute 41-Jährige gilt als eine der mächtigsten Figuren im deutschen Rap.

Xatars Weg vom Ghetto an die Spitze der Musik-Charts ist nicht nur echt dramatisch sondern auch echt abenteuerlich. Aus der Hölle eines irakischen Knasts kommt Giwar Hajabi Mitte der 1980er Jahre als kleiner Junge mit seiner Familie nach Deutschland und landet ganz unten. Möglichkeiten gibt es, aber Hindernisse noch viel mehr. Vom Kleinkriminellen zum Großdealer geht es ganz schnell. Bis eine Ladung verloren geht.

Um beim Kartell seine Schulden zu begleichen, plant Giwar einen legendären Goldraub… Soweit das Drehbuch.

Xatar
Xatar 2018

IMAGO / VISTAPRESS

Der berühmte Goldraub

Und das entspringt einer wahre Geschichte, die halt nur das Leben schreibt. Im Dezember 2009 überfiel Hajabi mit drei Komplizen einen Goldtransporter. Das als Steuerfahnder und Polizisten verkleidete Trio erbeutete dabei tatsächlich Gold im Wert von etwa 1,7 Millionen Euro. Er floh über Moskau in den Irak, wo er verhaftet und 2010 nach Deutschland ausgeliefert wurde.

„Mit dem Etikett des Gangster-Rappers kokettieren viele,
aber Giwar Hajabi ist wirklich ein schwerer Junge“.
(Der Spiegel)

Zwei Tage vor Weihnachten 2011 verurteilte ein Gericht Xatar wegen schweren Raubes, gefährlicher Körperverletzung und Freiheitsberaubung zu „nur“ acht Jahren Haft. Vorausgegangen war ein umfangreiches Geständnis, das für die Strafmilderung sorgte. 2014 wurde er schließlich vorzeitig entlassen.

Xatar veröffentlichte übrigens 2015 Schwesta Ewas Debütalbum „Kurwa“ und förderte mit seinem Label viele Hip-Hop-Musiker.

Emilio Sakraya spielt einen echten Gangster-Rapper

Die Hauptrolle in dem auf Xatars Biografie „Alles oder Nix“ basierenden Film hat Emilio Sakraya übernommen. In weiteren Rollen sind u.a. Mona Pirzad, Sogol Faghani, Kardo Razzazi, Uğur Yücel und Denis Moschitto zu sehen. Die Dreharbeiten zu „Rheingold“ fanden in Deutschland, den Niederlanden, Marokko und Mexiko statt.

Der 25-jährige, in Berlin geborene Emilio versucht sich selbst seit einigen Jahren erfolgreich mit Deutsch-Rap. Karate und Kickboxing sind neben der Musik zwei seiner weiteren Leidenschaften. Und auch mit der Szene scheint er sich auszukennen, in Bernd Eichingers Bushido-Film „Zeiten ändern dich“ und in der erfolgreichen Berliner Clan-Serie „Vier Blocks“ spielte er im Milieu.

Internationale Achtungszeichen setzte der junge Mann aber erst 2021 mit der Netflix-Serie „Tribes of Europa“, obwohl er schon 2008 in „Speed Racer“ der Wachjowski-Schwestern („Matrix“) mitwirkte. Da war es nur konsequent, ihn bei der Berlinale 2022 als einer von zehn europäischen „Shooting Stars“ zu ehren.

„Rheingold“ kommt Ende Oktober ins Kino

In einer Pressemitteilung vorm Start der Dreharbeiten zu „Rheingold“ 2021 überhäuften sich Filmemacher und Xatar gegenseitig mit Lob.

Fatih Akin sagte: „Emilio hat mich mit seinen Skills überzeugt. Dieser Film wird eine große Herausforderung! Für ihn und für mich! Challenge accepted!“ Und auch Xatar bejubelte Emilio, dessen Mutter aus Marokko und Vater übrigens aus Serbien stammt: „Es ist eine Ehre, dass Emilio meine Rolle spielen wird! Er ist aktuell der aufstrebendste deutsche Schauspielexport überhaupt“.

„Rheingold“ kommt am 27. Oktober 2022 in die Kinos.

Emilio Sakraya in Cannes
Emilio Sakraya 2022 in Cannes

IMAGO / Future Image

Emilio Sakraya: Seine bisherigen Kinofilme

2008: Speed Racer
2010: Zeiten ändern dich
2013: V8 – Du willst der Beste sein
2013: Der Prinz von Gmünd (Kurzfilm)
2014: Bibi & Tina: Voll verhext!
2016: Bibi & Tina: Mädchen gegen Jungs
2017: Bibi & Tina: Tohuwabohu Total
2017: Rock My Heart – Mein wildes Herz
2018: Heilstätten
2018: Meine teuflisch gute Freundin
2018: Kalte Füße
2021: Die Rettung der uns bekannten Welt
2021: One night off