Freitag, 5. Juli 2019 22:47 Uhr

Ernie Hudson nach 30 Jahren wieder bei den „Ghostbusters“

Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

Ernie Hudson empfindet ‚Ghostbusters 2020‘ als den Höhepunkt des Franchises. Der 73-Jährige war bereits Teil der originalen Filme, die in den Jahren 1984 und 1989 in die Kinos kamen und wird nun auch im neusten Streifen, der 2020 erscheinen soll, wieder dabei sein.

Ernie Hudson nach 30 Jahren wieder bei den "Ghostbusters"

Foto: Ivan Nikolov/WENN.com

Für ihn ist der kommende Film offenbar der Beste von allen, wegen des vielen Herzbluts, das von allen Beteiligten hineingesteckt wurde, und er ist sich sicher, dass auch die Fans nur auf diesen Teil gewartet haben. Im Gespräch mit ‚Countdown City Geekcast‘ auf dem ‚Celebrity Fan Fest‘ erklärte Ernie Hudson: „Unglücklicherweise haben wir damals nur zwei Filme gemacht und aus welchem Grund auch immer nicht die Chance bekommen, die Geschichte weiter zu erzählen.“

Deshalb sei er nun auch besonders froh, dass Ivan Reitman, der Sohn von Jason Reitman, dem ursprünglichen Regisseur, den neuen Film inszenieren und das Drehbuch dafür schreiben wird.

„Er war noch ein Kind, als wir die anderen Filme gemacht haben. Er ist sogar im zweiten Teil zu sehen und deshalb weiß ich, dass eine Menge Liebe in diesem Film steckt. Er ist ein unglaublicher Filmemacher und er wird das Ganze auf ein anderes Level heben. Für die Zukunft freue ich mich einfach sehr darauf, dass er den Fans genau das geben wird, worauf sie gewartet haben.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren