24.01.2020 15:06 Uhr

Ewan McGregor: Seine „Star Wars“-Serie wird verschoben

imago images / Picturelux

Die Produktion für die ‚Star Wars‘-Serie rund um Obi-Wan Kenobi wurde vorübergehend auf Eis gelegt. Es gab angeblich einige Schwierigkeiten mit dem Drehbuch. Doch Hauptdarsteller Ewan McGregor ist zuversichtlich.

Beunruhigende Nachrichten für alle Star Wars Fans: Die Produktion der ‚Obi-Wan Kenobi‘ Serie wurde bis auf weiteres stillgelegt. Die Produzentin Kathleen Kennedy sei unzufrieden gewesen mit den Drehbüchern und soll die gesamte Crew, die in den ‚Pine Wood Studios‘ in England für die Vorproduktion verantwortlich war, nach Hause geschickt haben. Das erfuhr die Film-Webseite Collider von zwei Insidern der Produktion. Die Skripts kosteten den Drehbuchautor angeblich seinen Job.

Mangelhaftes Skript

Für die Serie holte das Team von ‚Lucasfilm‘ den iranischen Drehbuchautor Hossein Amini (‚Drive‘) hinzu, der gerade mal zwei Skripte fertiggestellt hatte, bevor er entlassen wurde, wie verschiedene Quellen dem ‚Hollywood Reporter‘ berichteten. Das gesamte Konzept der Serie wurde über Bord geworfen worden sein. Nun würde erstmal nach einem neuen Schreiber für die Show gesucht. Zudem, berichteten Quellen, dass das Projekt jetzt von sechs auf nur noch vier Folgen geschrumpft sein soll.

Schauspieler Ewan McGregor (48) bestätigte nun auf einem Media Event für den Film ‚Birds of Prey‚, was viele Fans bereits befürchtet hatten: Die Dreharbeiten würden sich verzögern: „Es wurde einfach für nächstes Jahr verschoben, das ist alles. Die Drehbücher waren sehr gut.“, sagte der hoffnungsvolle McGregor, der seine legendäre Rolle als Jedi-Ritter Obi-Wan Kenobi für das Spin Off wiederbeleben werde.

Für McGregor sei diese Aufschiebung aber kein Grund zur Sorge, wie er der Multimedia-Seite ‚IGN‘ bei demselben Event mitteilte: „Anstatt diesen August werden die Dreharbeiten im Januar beginnen, das ist alles“. Weiter heißt es: „Das passiert öfter mit Projekten. Sie wollen es einfach ins nächste Jahr verschieben“. Der Schotte berichtete zudem, dass sich der noch nicht publik-gemachte Erscheinungstermin sich nicht ändern solle. Regisseurin Deborah Chow (‚Mandalorian‘) wird zusammen mit Ewan weiterhin an dem Projekt arbeiten.

Das könnte Euch auch interessieren