Mittwoch, 18. Juli 2018 12:21 Uhr

Ewan McGregor: Was wir echt von Winnie Puuh lernen können

Ewan McGregor schwört auf Winnie Puuhs Lebenseinstellung. Der 47-jährige Schauspieler schlüpft in die Rolle von Christopher Robin in der gleichnamigen Komödie. Dabei bewundert er vor allem Puuhs Lebensanschauung.

Ewan McGregor: Was wir echt von Winnie Puuh lernen können

Foto: WENN.com

In einer offiziellen Pressemitteilung drückt er seine Wertschätzung für den honigliebenden Bären aus: „Er spricht sehr oft die Wahrheit. Er verfolgt eine großartige Lebensphilosophie. Puuh steht für das Leben im Moment. Nicht irgendwo anders, sondern genau hier.“

Im Gegensatz dazu ist McGregors Figur abgelenkt und besorgt über Dinge, die ihn eigentlich nicht stressen sollten. Mithilfe von Winni Puuh und den anderen Charakteren im Film, beginnt er schließlich zu realisieren, dass sein Leben aus dem Ruder läuft. „Christopher Robin, er sollte sich nicht nur auf Arbeit und Arbeit und Arbeit fokussieren, sondern auf Dinge, die wirklich wichtig sind für ihn. Ich denke, dass die anderen Charaktere ihm helfen, zu verstehen, dass er sein Leben in die falsche Richtung lebt“, so der Schotte.

Ewan McGregor: Was wir echt von Winnie Puuh lernen können

Ewan McGregor in „Christopher Robin“. Foto: Disney

„Auch mal runterfahren“

Der Filmstar, welcher neben Hayley Atwell in dem neuen Disney-Film zu sehen ist, legt dem Publikum außerdem ans Herz, sich etwas von Puuhs Lebensphilosophie abzuschauen. Er sagt: „Es ist etwas, dass wir alle im Moment gut gebrauchen können, einmal runterfahren und verstehen, was wirklich wichtig im Leben ist. Winnie Puuh ist ein großer Philosoph, weißt du.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren