Top News
Dienstag, 16. Juli 2019 19:33 Uhr

Filmkritik und Verlosung „Der König der Löwen“

© 2019 Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved.

Adieu Trickfilm! Jetzt kommt der kultige Zeichentrick-Klassiker „Der König der Löwen“ als Live-Actionfilm. Wir haben den Film schon gesehen und verraten hier, wie wir ihn finden. Der Disney-Klassiker wird ohne Abstriche als glasklares Remake präsentiert.

Filmkritik und Verlosung "Der König der Löwen"

© 2019 Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved.

Erneut bringt Disney einen Zeichentrickfilm als Real-Animation ins Kino. Zu den richtig gut gelungenen mit eigenen Standpunkten zählt unbedingt die Neuverfilmung von „Das Dschungelbuch“. Das Original „Der König der Löwen“ ist von 1994 und bis heute ein irre starkes Zugpferd bei Disney, was die Strahlkraft der Story und natürlich das Merchandising, inklusive dem Musical, angeht. Da gilt es ja fast als sicher, dass die neue monumentale Version ebenfalls ein Millionenpublikum finden wird.

Ein neues Gewand macht noch keine neue Story – aber das ist absolut hinnehmbar, wenn die Geschichte stimmt. Aber tut sie das?

Simba wurde geboren und wird den Tieren der Savanne als König in spe präsentiert. Sein Vater Mufasa (Originalstimme James Earl Jones) muss dauernd Acht geben, dass sich der Welpe vor lauter Tatendrang nicht selbst überschätzt. Simbas Spielkameradin Nala (im Original gesprochen von Beyoncé Knowles-Carter – sie singt auch den Titel „Spirit“) schleicht sich gern mit dem Möchtegern-Abenteurer davon und beide landen mehr als einmal in der Patsche. Mufasa, der König der Löwen, bringt seinem Sohn bei, wie es sich mit der Macht verhält, wann ein Löwe Stärke zu zeigen hat und wie wichtig es ist seinen Platz im „Circle of Life“ zu kennen.

Filmkritik und Verlosung "Der König der Löwen"

© 2019 Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved.

Der böse Bruder des Königs

Scar (im Original Chiwetel Ejiofor) ist der verbitterte Bruder des Königs und der größte Opportunist von allen. Er kooperiert mit einem Rudel Hyänen und nutzt die Unwissenheit des kleinen Simba aus, um sich einen Riesenvorteil zu verschaffen und Simba ins Exil zu treiben. Wie weit Scar mit seinen Lügen und Intrigen kommt, ist eigentlich in jedem Disney-Film zu durchleiden und das am Ende alles gut wird, ist garantiert.

Filmkritik und Verlosung "Der König der Löwen"

© 2019 Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved.

Hyänen sind böse, unterwürfig und hinterhältig. Scar, der Benachteiligte und Unterlegene, macht einen Deal mit ihnen. Löwen sind Tiere, die wissen, was richtig und falsch ist. Menschen kommen zwar auch in der Real-Animation wieder nicht vor, aber alle Werte und Tugenden der Tierwelt sind ja zutiefst menschlich – in einem Disney-Film ist der Fakt nicht wirklich überraschend. Die Wertung, welches Tier edel und welches heimtückisch ist, zieht nicht. Einige Szenen in „Der König der Löwen“ sind äußerst brutal und wirken verstörend (Altersfreigabe ab 6). Die Welt hat sich verändert, aber das mit Abstand größte „Raubtier“ ist und bleibt der Mensch. In der Gut/Böse-Welt von Disney zeigt der aktuelle „König der Löwen“ keinen Zeitgeist, sondern ist altbacken retro.

Filmkritik und Verlosung "Der König der Löwen"

© 2019 Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved.

Die Sidekicks sind witzig

Allein die Sidekicks sind den Weg ins Kino wert. Da ist zum einen der snobistische Vogel Zazu (John Oliver), der so aristokratisch Haltung in jeder Lebenslage behält – mehr Noblesse oblige geht nicht. Ganz vorn bei den Lachern liegt das Traumpaar Erdmännchen Timon (Billy Eichner) und Warzenschwein Pumbaa (Seth Rogen). Sie muntern Simba auf, als er ganz allein im Exil durch die Landschaft streift und sich schon aufgegeben hat. Die beiden haben mit Abstand die witzigsten Sprüche, den tollsten Motivationssong aller Zeiten – „Hakuna Matata!“ – und sie werden mit 100 prozentiger Sicherheit wieder die Lieblinge der Zuschauer werden.

Filmkritik und Verlosung "Der König der Löwen"

© 2019 Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved.

Sie sind es auch, die Simba auf den Weg zurück begleiten, denn der Thron gehört nun mal ihm und nicht dem räudigen Scar und den fiesen Hyänen. Hoch lebe die Einteilung in Gut und Böse.

Fazit: „Der König der Löwen“ ist das Remake des gleichnamigen Zeichentrickfilms von 1994 in Real-Animation aus dem Hause Disney. Stars wie Seth Rogen, Donald Glover, Beyoncé Knowles-Carter geben den Tieren ihre Stimme und überzeugen durchweg. Die Altersfreigabe ist ab 6, aber der Fairness halber muss hinzugefügt werden, dass um die Freigabe sehr gerungen wurde. (Kinotante Katrin)

Filmkritik und Verlosung "Der König der Löwen"

© 2019 Disney Enterprises, Inc. All Rights Reserved.

Wir verlosen 3 Fanpakete

Wir verlosen drei Fanpakete, bestehend aus 1x Schlüsselanhänger, 1x Cap und 1x Strandtuch

Um teilnehmen zu können, musst Du Fan unserer Facebook-Seite oder unserer Twitter-Seite sein oder einfach unseren Youtube-Trailer-Kanal abonnieren! Schreib uns bis zum  26. Juli 2019 in einer Mail Deinen Facebook- oder Twitter-Namen und im Betreff bitte „König der Löwen“.

Deine Mail (Mehrfach-Einsendungen zwecklos!) geht an: Gewinnspiel@klatsch-tratsch.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit Deiner Teilnahme erklärst Du Dich mit unseren  Teilnahmebedingungen einverstanden!

Filmkritik und Verlosung "Der König der Löwen"

Filmkritik und Verlosung "Der König der Löwen"

Filmkritik und Verlosung "Der König der Löwen"

Fotos: Disney

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren