Ghetto-Kost von Starkoch Wolfgang Puck: „Oscar-Küche wird global“

dpadpa | 27.03.2022, 15:07 Uhr
1500 Gäste werden beim Governors Ball nach der Oscar-Gala bekocht.
1500 Gäste werden beim Governors Ball nach der Oscar-Gala bekocht.

Barbara Munker/dpa

Jedes Jahr kocht der Star-Koch Wolfgang Puck für die Gäste der Oscar-Preisverleihung. Auf den Gaumenschmaus müssen sie aber bis nach der Zeremonie warten. Das kommt dieses Jahr auf den Tisch.

Star-Koch Wolfgang Puck tischt seit 28 Jahren nach der Oscar-Gala für die prominenten Gäste auf – erstmals holt er dazu das kulinarische Kollektiv Ghetto-Gastro aus der New Yorker Bronx an Bord.

„Die Oscars sind global, nun wird auch die Küche global“, sagt der gebürtige Österreicher mit einem Augenzwinkern der Deutschen Presse-Agentur.

Beim Presse-Termin in der provisorischen Küche gleich neben dem Dolby-Ballsaal, schäkert der Promi-Koch mit drei schwarzen Food-Aktivisten, die tief mit der Bronx verwurzelt sind, dort Soul-Food schaffen und sich für soziale Gerechtigkeit stark machen.




Traditionsgerichte und neue Kreationen

117 Köche, darunter auch Chefs aus Ungarn und dem Elsass, helfen diesmal mit, nach der Oscar-Gala beim Governors Ball das  traditionelle Gourmetgelage für 1500 Gäste auszurichten. „Die haben nach der Show alle einen Riesenhunger“, erzählt Puck über die frisch gekürten Preisträger, Nominierten und Show-Mitwirkenden. „Wir geben ihnen „Modern Comfort Food“, also Verwöhnkost, aber ein bisschen gehoben“.

Pucks Traditionsgerichte, wie Mini-Burger, Chicken Pot Pie (ein mit Trüffeln veredeltes Hühnerragout im Teig) und Edelpizza sind auf dem Menü, neben vielen neuen Kreationen. Die Ghetto-Gastro feiern Südstaatenkost mit Brathuhn und Waffeln und Cornbread mit Krabben und Kaviar garniert.

Lange Einkaufsliste

Auf Pucks langer Einkaufsliste stehen unter anderem 100 Hummer, über 130 Kilo Räucherlachs und 30 Kilo vom feinsten Wagyu-Rindfleisch aus Japan. Tausende Wildlachsstreifen werden genau in Form der Oscar-Trophäe zurechtgeschnitten und mit Kaviar auf Kräckern als Appetizer gereicht.

Natürlich gibt es bei den 94. Academy Awards auch wieder süße Trostpreise. Bis Sonntagabend werden mehrere Tausend Schokoladen-Oscars mit essbarem Gold bestäubt. Keiner der 1500 Gäste soll ohne einen Oscar nach Hause gehen.