Sonntag, 25. Februar 2018 10:54 Uhr

Günther Jauch seit 18 Jahren ohne Vertrag bei „Wer wird Millionär?“

Günther Jauch, Spielleiter bei „Wer wird Millionär?“, Produzent und Hobby-Winzer, hat keinen Manager – und ans Aufhören denkt er auch noch nicht. „Ich mache das selbst“, verriet der 61-Jährige im Interview mit der ‚Bild‘-Zeitung. „Viel­leicht hat es geholfen, dass ich meine Gren­zen ganz gut zu ken­nen und auch zu wis­sen glau­be, was ich kann und was nicht.“

Günther Jauch seit 18 Jahren ohne Vertrag bei „Wer wird Millionär?“

Foto: MG RTL D / Stefan Gregorowius

Über das Ende seiner TV-Laufbahn denkt der beliebte Moderator auch gar nicht nach, denn ihm sei „nie lang­weilig. Ich schaue nur selten auf das, was ich mal ge­macht habe. Aber dann mit Freu­de, dass ich das alles machen durf­te: ‚Stern TV‘, die Cham­pi­ons League, Skispringen, ‚Ak­tu­el­les Sport­stu­dio‘, die po­li­ti­sche Talk­show in der ARD – das waren alles für mich schö­ne und zum Glück auch rich­tig er­folg­rei­che For­ma­te. Ich bin immer ge­gan­gen, als es noch rich­tig gut ge­lau­fen ist und habe das rückblickend auch nie be­reut.“

Günther Jauch seit 18 Jahren ohne Vertrag bei „Wer wird Millionär?“

Jauch moderiert die erste Sendung von „Wer wird Millionär?“ am 03.09.1999. Foto: MG RTL D

Bei STERN TV waren’s 21 Jahre

Mit seinem Kölner Haussender RTL habe der Potsdamer einen Handschlag-Vertrag („Es gibt tatsächlich nicht einen Buch­sta­ben auf Pa­pier, der ir­gend­wo hin­ter­legt ist.“) „Wer wird Millionär?“ wird im kommenden Jahr 20 Jahre alt, da wäre er jedenfalls noch gerne dabei. „Bei Stern TV‘ habe ich die 20 auch geschafft, da waren’s am Ende sogar 21 Jahre. Und jetzt gucken wir mal. Das letz­te Mal haben wir uns (Anm: ge­meint ist RTL-Geschäftsführer Frank Hof­mann) vor einem hal­ben Jahr zu­ge­ru­fen, dass wir noch Lust haben. Und da stehen wir nun.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren