Top News
Sonntag, 7. Juli 2019 21:26 Uhr

Halle Bailey: Wer ist eigentlich die erste schwarze „Arielle“?

Foto: Wenn.com

Seit einigen Tagen ist raus, wer die Hauptrolle in der Realverfilmung von „Arielle “ spielen wird: es ist die 19-jährige Halle Bailey, die man vielleicht schon einmal als Kinderstar in den Teenie-Filmen „Noch einmal Ferien“ oder „Let it Shine – Zeig was du kannst!“ gesehen hat.

Halle Bailey: Wer ist eigentlich die erste schwarze Arielle?

Foto: Wenn.com

Die Auswahl des Charakters sorgte bisher für eher gespaltene Meinungen, schließlich ist die berühmte Disney-Meerjungfrau in dem Kult-Zeichentrickfilm eigentlich blass und rothaarig. Bailey soll nun als erste schwarze Schauspielerin die Rolle der Wassernixe übernehmen. Doch wer ist die junge Frau  denn nun eigentlich, die bald in die Tiefen des Leinwand-Ozeans eintaucht? Bis auf die Tatsache, dass man sie namenstechnisch leicht mit Hollywoodstar Halle Berry verwechseln könnte, ist uns bisher noch gar nicht so viel bekannt über die dunkelhäutige Schönheit.

Quelle: instagram.com

Bailey-Schwestern wurden von Beyonce entdeckt

Vor der Kamera zu stehen ist für Halle Bailey eigentlich nichts Neues, doch normalerweise steht sie eher auf der Bühne und singt – und Gesangstalent kann immerhin nicht schaden, schließlich ist Arielle, wie zahlreiche andere Disneyfiguren bekannt dafür, das sie das ein oder andere Liedchen trällert.

Gemeinsam mit ihrer Schwester Chloe gründete Halle das Contemporary-R&B-Duo „Chloe x Halle“. Das aus Georgia, Atlanta stammende Geschwisterpaar wurde bekannt, als es Coverversionen verschiedener Songs auf YouTube stellte. Für ihre Version von Beyonces Hit „Pretty Hurts“ erhielten sie Millionen von Klicks und auch Beyonce selbst wurde auf die Schwestern aufmerksam. Daraufhin bekamen sie einen Plattenvertrag beim Label „Parkwood Entertainment“ und spielten sogar in Beyonces Musikvideo zu „Lemonade“ mit. Unter anderem schrieben die beiden auch den Song „Grown“ zu der ABC-Serie „Grow-ish“, in der die Schwestern selbst die Hauptrollen spielten.

Jetzt ergatterte Halle aber endlich ihre erste Kinohauptrolle. Nach einer langen Suche teilte Regisseur Rob Marshall laut „Variety“ mit, dass er mit der Sängerin ein Darstellerin gefunden habe, die über eine seltene Kombination aus „Geist, Herz, Jugend, Unschuld und Substanz“ verfüge. Anfang 2020 sollen die Dreharbeiten zu „Arielle – Die kleine Meerjungfrau“ beginnen.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren