Sonntag, 24. September 2017 10:21 Uhr

Han Solo: Alden Ehrenreich verantwortlich für Rauswurf?

Alden Ehrenreich soll bei den ‚Star Wars‘-Produzenten gepetzt haben. Der Hauptdarsteller des Han-Solo-Spin-Off könnte damit indirekt für den Rauswurf der Regisseure Phil Lord und Chris Miller verantwortlich sein.

Han Solo: Alden Ehrenreich verantwortlich für Rauswurf?

Foto: Apega/WENN.com

Wegen kreativer Differenzen stiegen die beiden aus dem Projekt aus und wurden kurzerhand durch Ron Howard ersetzt. Laut ’starwarsnewsnet.com‘ habe Ehrenreich Bedenken gegenüber den Produzenten geäußert, die Hauptfigur werde in den Händen der Filmemacher zur Lachnummer. Daraufhin sollen die Verantwortlichen bei Disney sofort gehandelt und sich schließlich mit den Regisseuren überworfen haben.

Unklar bleibt, ob sich das exakt so zugetragen hat und Ehrenreich wirklich die Reputation hat, dass hier einfach mal so Regisseure geschasst werden…

Quelle: instagram.com

Nachhilfe-Unterricht für Ehrenreich?

Ehrenreich selbst wurde zuvor allerdings zu erneutem Schauspiel-Unterricht verdonnert, die Produktion stellt sich als kein so einfacher Job dar. Howard soll den Ton des Films nun komplett überarbeitet haben. Seit der Übernahme postet der zweifache Oscarpreisträger immer mal wieder Fotos vom Set auf seinem Instagram-Account.

Das neueste Bild könnten Fans als den Eingang zu den Minen von Kessel erkennen, wo der Kessel-Flug (oder auch das Kessel-Rennen) stattfindet, bei dem Schmuggler Gewürze aus den Kessel-Minen transportieren. Passend dazu schreibt Howard darunter: „Würzig?“ (Siehe oben).

Quelle: instagram.com

Hardcore-Fans des Franchises werden sich sicherlich an die Szene aus dem Originalfilm ‚Krieg der Sterne‘ von 1977 erinnern, als Obi-Wan Kenobi (Alec Guinnes) und Luke Skywalker (Mark Hamill) sich von Han Solo (Harrison Ford) und seinem Millenium-Falken mitsamt ihrer Droiden R2-D2 und C-3PO mitnehmen lassen nach Alderaan, um die Pläne für den Todesstern Prinzessin Leias (Carrie Fisher) Vater zu übergeben, ohne die Aufmerksamkeit des Imperiums zu erlangen. Der Film kommt am 24. Mai 2018 in die deutschen Kinos.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren