03.10.2020 17:31 Uhr

Harry Styles: Endgültig aus dem Rennen für „007“?

Harry Styles hat jetzt Behauptungen zurückgewiesen, er sei im Rennen, für den neuen James Bond. Das hatte der Sänger angeblich Freunden erzählt.

Foto: imago images / mediapunch

Quellen verrieten der „Sun“ offenbar, dass der 26-Jährige sich mit den Filmbossen getroffen habe, um über die Übernahme der legendären Rolle zu sprechen.

Harry Styles: Endgültig aus dem Rennen für "007"?

Foto: imago images / Prod.DB

Hochrangige Treffen mit Filmbossen?

„Harry ist es toternst. Er hatte eine Reihe von hochrangigen Treffen, um der nächste 007 zu werden“. Die Quelle fügte hinzu: „Harry ist ein New-Age-Brite und er ist zuversichtlich. Er fühlt sich wohl in seiner Haut und wenn er Bond wird, signalisiert es, dass sich das Franchise mit der Zeit auch ändern kann.“

Nun teilte ein Vertreter von Styles gegenüber „MailOnline“ mit, dass die Berichte „nicht einmal im Entferntesten wahr sind“.

Auf Harry wird wohl nicht gewettet

Harry ging zwar als einer der Favoriten ins Rennen, um Daniel Craig als James Bond zu ersetzen, doch laut dem Wettbüro „Ladbrokes“ wurden seine Chancen von von 100/1 auf nur 25/1 gesenkt. Laut Berichten aus dem letzten Monat soll stattdessen Tom Hardy der nächste ikonische Spion werden.

Wird Tom Hardy der neue Bond?

Der „Vulcan Reporter“ berichtete, dass Hardy nach einem erfolgreichen Vorsprechen die Rolle angeboten bekommen habe – die Buchmacher rechnen sich bereits gute Chancen aus.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von James Bond 007 (@007) am Okt 2, 2020 um 4:00 PDT

Galerie

Kinostart verschoben

Die „Post“ berichtete außerdem, dass die Produzenten geplant hätten, Tom im November als James Bond zu enthüllen – im selben Monat, in dem „Keine Zeit zu sterben“ in die Kinos kommen sollte. Der Starttermin wurde nun aber erneut verschoben – auf April 2021.

Das könnte Euch auch interessieren