Freitag, 6. September 2019 11:13 Uhr

Harry Styles: So reagierte er auf Rollenabsage für Elvis-Biopic

Foto: imago images / ZUMA Press

Harry Styles ist nicht enttäuscht, als er die Rolle des Elvis Presley an Austin Butler abgeben musste. Der ‚Sign of the Times‘-Sänger sprach für die Rolle des berühmten Musikers in Baz Luhrmanns kommendem Biopic vor.

Doch obwohl er sich am Ende seinem Kollegen Austin Butler (Foto unten), der den Part ergatterte, geschlagen geben musste, ist er nicht allzu enttäuscht. Im Interview mit dem ‚The Face‘-Magazin meinte er: „Ich denke, wenn ich nicht die richtige Person für die Sache bin, dann ist es das Beste für uns beide, dass ich es nicht mache, versteht ihr?“

Quelle: instagram.com

„Elvis war für mich eine Ikone“

Der Schauspieler war immer schon ein großer Elvis-Fan, sodass er sich beinahe gar nicht traute, für die Rolle vorzusprechen: „[Elvis] war eine solche Ikone für mich, als ich groß wurde. Da gab es etwas fast Heiliges an ihm, sodass ich ihm fast gar nicht näher treten wollte. Dann aber kam ich dazu, ein bisschen in [sein Leben] reinzuschnuppern und ich wurde nicht enttäuscht.“

Der ‚Dunkirk‘-Star wurde auch als Eric in ‚Arielle, die Meerjungfrau‚ diskutiert, jedoch entschied sich der Star letztendlich, sich wieder auf seine Musik zu konzentrieren:

„Es wurde diskutiert. Ich möchte Musik herausbringen und mich für eine Weile darauf fokussieren. Aber jeder, der dabei war, war unglaublich. Daher denke ich, es wird fantastisch. Ich werde es genießen, es anzuschauen, da bin ich sicher.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren