„Haus des Geldes“: Koreanisches Remake mit „Squid Game“-Star – der verrät Details

Sebastian GrünbergerSebastian Grünberger | 01.12.2021, 20:26 Uhr

Netflix

Der spanische Netflix-Hit „Haus des Geldes“ bekommt ein südkoreanisches Remake — mit einem „Squid Game“-Teilnehmer!

„Squid Game“ goes „Haus des Geldes“: Wie bereits seit einiger Zeit bekannt, ist übernimmt einer der Stars des südkoreanischen Mega-Hits, Park Hae-soo (40), eine Rolle im kommenden Remake von „Money Heist“ (so der englische Titel von „Haus des Geldes“, auf Spanisch: „La Casa de Papel“).

Nun zeigt sich der Schauspieler erstmals in einem offiziellen Video — und verrät bereits ein kleines Detail.

Ankündigung via Video

In einem kurzem Videoclip auf dem offiziellen „Money Heist“-YouTube-Kanal sieht man Park zunächst maskiert. Er trägt die Maske des Charakters Berlin — jene im Original von Pedro Alonso (50) gespielte Rolle, die Park im Remake übernehmen wird. Dann zeigt er sein Gesicht in die Kamera. „Hallo an alle Netflix-Fans auf diesem Planeten“, begrüßt der Schauspieler die Zuschauer — und er erklärt gleich einen der Unterschiede zwischen Remake und Original: „In der koreanischen Version haben wir eine spezielle Maske. Wenn wir sie nächstes Jahr zeigen, werde ich Pedro auch eine geben.“

„Squid Game“-Schauspieler fühlt sich geehrt

„Es ist eine Ehre für mich, in einer so wunderbaren Serie mitzuwirken und vor allem Berlin zu einem tollen Charakter zu machen“, erklärt Park weiter.

„In den vergangenen fünf Jahren haben Fans aus der ganzen Welt ihre Liebe für die Serie gezeigt. Ich hoffe, dass auch unsere koreanische Version eure Liebe und Unterstützung erfahren wird.“

Die beiden „Squid Game“-Stars Lee Jung Jae and Park Hae Soo (v.l.n.r.) bei einer Premiere.

IMAGO / NurPhoto / Image Press Agency

Infos zum südkoreanische Remake von „Haus des Geldes“

Bereits im März 2021 hatte Netflix die Besetzung des Remakes verlautbart. Mit dabei sind unter anderem Yoo Ji-tea (45, bekannt aus „Healer“ und „Mad Dog“) in der Rolle des Professors, Jun Jeong-seo (27) als Tokio, Lee Won-jong (55) als Moskau, Kim Yunjin (48)als Inspektor Seon Woojin  und eben Park als Berlin. Die Serie soll 2022 erscheinen, die erste Staffel aus 12 Episoden bestehen. Für die Regie zeichnet Kim Hong-sun (45) verantwortlich, dessen Arbeit man unter anderem von „Black“ und „The Guest“ kennt. Dass es ein südkoreanisches Remake geben würde, war im Dezember 2020 bekanntgegeben worden.

Hoffentlich gefällt das Remake den Fans von „Haus des Geldes“ besser als die fünfte Staffel!