Montag, 9. September 2019 22:10 Uhr

Helena Bonham Carter hat das OK der toten Prinzessin Margaret

Foto: Netflix/Sophie Mutevelian

Helena Bonham Carter hat den Segen der verstorbenen Prinzessin Margaret durch ein Medium erhalten, bevor sie ihre Rolle in ‚The Crown‘ spielte.

Die 53-Jährige setzte sich mit einem Medium in Verbindung, als ihr die Rolle der Prinzessin Margaret in dem königlichen Netflix-Drama angeboten wurde, da sie die Erlaubnis der Gräfin – die 2002 im Alter von 72 gestorben war – haben wollte, bevor sie die Rolle annahm.

„Helena war nur ein flügge werdender Film-Star“

Helena hatte Prinzessin Margaret – die jüngere Schwester von Queen Elizabeth II – tatsächlich einmal persönlich bei einer Film-Premiere getroffen und ihren Segen für die Rolle zu bekommen, war der Schauspielerin sehr wichtig.

Ein TV-Insider erzählte der Zeitung ‚The Sun‘: „Helena war nur ein flügge werdender Film-Star, als die beiden sich trafen, und die Tatsache, dass sie so einen Einfluss auf sie hatte, machte den Segen sehr wichtig für sie […].“

Fans von ‚The Crown‚ werden im November, wenn die dritte Staffel der Serie ausgestrahlt wird, Zeuge davon, wie Helena Margaret auf den Bildschirmen wieder zum Leben erweckt und neben Olivia Coleman als Queen Elizabeth performt.

Helena Bonham Carter hat das OK der toten Prinzessin Margaret

Marion Bailey, Helena Bonham Carter, Ben Daniels. Foto: Des Willie / Netflix

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren