Samstag, 25. Januar 2020 12:37 Uhr

Hugh Grant war für Gaunerfilm „The Gentlemen“ nur vier Tage am Set

Foto: Leonine Film

Hugh Grant filmte seine Szenen für ‚The Gentlemen‚ innerhalb von nur vier Tagen. Der 59-Jährige spielt in dem Action-Krimi, der von Regisseur Guy Ritchie inszeniert wurde, die Rolle des Fletcher.

Sein Kollege Charlie Hunnam, der als Raymond vor der Kamera stand hat nun verraten, dass Grant am Set nicht oft gesehen, denn er drehte all seine Szenen, die sich über 45 Drehbuchseiten erstreckten in nur vier Tagen.

Hugh Grant war für Gaunerfilm "The Gentlemen" nur vier Tage am Set

Foto: Leonine Film

Hunnam tief beeindruckt

Auf die Frage, wie die gemeinsame Drehzeit war, antwortete Hunnam nun im Interview mit ‚Collider.com‘: „Wir haben tatsächlich gar nicht so viel Zeit miteinander verbracht. Es waren vielleicht viereinhalb Tage insgesamt, glaube ich. Was wirklich außergewöhnlich ist, wenn man sich das Endprodukt anschaut – was ich noch nicht getan habe, aber ich kann es mir vorstellen.“

Sein Kollege habe einfach unvergleichliche Arbeit geleistet, was ihn ziemlich beeindruckt habe. Er erzählt: „Hugh hat ungefähr 45 Seiten reinen Monolog einfach so abgeliefert, aber ja, es wurde alles in etwa viereinhalb Tagen gedreht. Es ist unglaublich, oder? Er hat richtig auf den Tisch gehauen, wie man so schön sagt.“

„The Gentlemen“ starten am 27. Februar in den hiesigen Kinos.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren